Testbericht

Samsung R700 Dillen

Das brandneue 17-Zoll-Notebook von Samsung trägt den Namen R700 Dillen. Es ist mit Intels neuer "Penryn" Dualcore-CPU mit der Bezeichnung T9300 ausgestattet, die mit 2x 2,5 GHz arbeitet, dazu gesellen sich drei GByte Hauptspeicher sowie eine schnelle Festplatte mit 250 GByte Kapazität.

Samsung R700 Dillen

© Archiv

Samsung R700 Dillen

Insgesamt ist die Leistung des Notebooks aber uneingeschränkt als sehr gut zu bezeichnen. Gleiches gilt für die Ausstattung und die Verarbeitungsqualität. Die Tastatur ist äußerst hochwertig, obendrein befindet sich rechts ein Nummernblock, der die Arbeit mit Excel und anderen Programmen erleichtert. Das Glare-Display liefert ein scharfes, gleichmäßig ausgeleuchtetes Bild. Neben vier USB-Schnittstellen bietet das R700 auch je einen HDMI- und VGA-Ausgang, ein Kartenleser ist ebenfalls vorhanden. Auf eine FireWire-Schnittstelle verzichtet Samsung bei diesem Modell. Das Gewicht von knapp unter 3,1 Kilogramm ist für ein 17-Zoll-Notebook niedrig.

Auch die Wärmeentwicklung bleibt mit 42 Grad °C im Rahmen. Größtes Manko des Notebooks ist die Akkulaufzeit von lediglich 2,5 Stunden.

Samsung R700 Dillen

Samsung R700 Dillen
Samsung
1.199 Euro

www.samsung.de

Weitere Details

86 Punkte

Fazit:Das R700 Dillen ist ein sehr schön verarbeitetes Notebook mit guter Ausstattung und sehr guter Leistung. Der Preis von 1200 Euro ist sehr günstig.

5/5
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…