Testbericht

Samsung ES30

Wer aufs Geld achten muss oder will, gehört genau zur Zielgruppe der Samsung ES30, einer Kompaktkamera mit 27 mm Weitwinkel und 5-fach-Zoom für unter 100 Euro. Allerdings muss der Käufer hier mit Zusatzkosten für AA-Batterien (Akkus) rechnen.

  1. Samsung ES30
  2. Datenblatt
Samsung ES30

© Hersteller (Samsung)

Samsung ES30

Obwohl sie schon jetzt nur 90 Euro kostet, hat die Samsung ES30 ein 5-fach-Zoomobjektiv, das einen Brennweitenbereich von 27 bis 135 mm KB-Äquivalent abdeckt, das also Aufnahmen mit besonders großem Bildwinkel ermöglicht. Als Aufnahmesensor kommt ein 12-Megapixel-CCD zum Einsatz. Ansonsten setzt Samsung konsequent den Rotstift an. Statt eines mitgelieferten Lithium-Ionen-Akkus liegen lediglich zwei AA-Batterien bei, die früher oder später ersetzt werden müssen. Da sie relativ viel Platz erfordern und mehr wiegen als ein entsprechender Li-Ion-Akku, ist die ES30 relativ klobig (96 x 64 x 28 mm) und schwer (200 Gramm). Zudem gehört sie zu den wenigen neuen Kompaktkameras, die Videos statt mit HD-Auflösung nur mit maximal 640 x 480 Pixeln aufnehmen. Dass sie beim Filmen den Autofokus deaktiviert, wird bei Motiven, die sich auf die Kamera zu- oder von ihr wegbewegen, zum Problem.

Weitere Ausstattung

Als typische Einsteigerkamera setzt die ES30 vornehmlich auf die Vollautomatik und spart an manuellen Einstellmöglichkeiten. Dennoch stehen drei Belichtungsmessmethoden (mittig, Spot und Matrix) sowie Regler für Schärfe, Kontrast und Farbsättigung zur Verfügung. Einen mechanischen oder optischen Bildstabilisator gibt es nicht, ebenso wenig die Möglichkeit, ein Histogramm oder Gitter einzublenden. Das 3-Zoll-Display löst mit 76.667 RGB-Pixeln auf und zeigt bei dunklen Motiven eine verrauschte, aber noch akzeptable Vorschau.

Handhabung

Der Autofokus leistete sich im Test keinen einzigen Fehler, blieb auch im abgedunkelten Raum absolut zuverlässig - bemerkenswert für eine Kamera dieser Preisklasse. Allerdings löst die ES30 erst nach 0,67 (Weitwinkel) bzw. 0,85 s (Tele) aus. Das Bedienkonzept wird einer Einsteigerkamera gerecht: Über die Fn-Tast ruft man das Schnellmenü auf, in dem sich wichtige Aufnahmeparameter wie ISO-Zahl, Belichtungskorrektur, Weißabgleich und Auflösung einstellen lassen. Damit der Anfänger schnell findet, was er sucht, gibt es eben diese Einstelloptionen zusätzlich im Hauptmenü, das auch weniger häufig benötigte Funktionen enthält. Navigiert wird wie üblich per Vier-Richtungs-Wippe, deren vier Tasten zudem einen direkten Zugriff auf den Makro-, Selbstauslöser- und Blitzmodus gewähren.

Bildqualität

Im Messlabor schneidet die Samsung zwar besser ab als die deutlich teurere Kodak Easyshare M590, doch die Signalverarbeitung greift auch hier sichtbar und wenig schonend ins Bild ein. Die Folge: detailarme Fotos, in denen feine Strukturen fehlen. Entsprechend mäßig die Ergebnisse unserer Kurtosis-Messung: Schon ein Wert von 2,8 (WW, ISO 100) spricht für sichtbare Verluste im Bild, doch Kurtosis 13,3 bei ISO 400 - das kommt nur selten vor und überdeckt andere positive wie negative Bildeigenschaften. Immerhin gelingt es der ES30, den Visual Noise auf ein akzeptables Niveau zu senken (1,6/2,2 VN bei ISO 100/400). Die Auflösung liegt im Weitwinkel bei maximal 1299 LP/BH, im Tele bei nur 857 LP/BH, der Dynamikumfang bei 9,3 bzw. 8,7 Blenden.

Fazit - Samsung ES30

Der Preis lockt, das weitwinklige 5-fach-Zoom womöglich auch. Ob der Verzicht auf den Lithium-Ionen-Akku, der Betrieb mit zwei AA-Batterien als Nachteil oder als Vorteil zu werten ist, darüber lässt sich streiten. Nicht aber über die mäßige Bildqualität.

www.samsungcamera.de

Samsung ES30

HerstellerSamsung
Preis90.00 €
Wertung20.5 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

Samsung WB800F Test
Kompaktkamera

Die Samsung WB800F kommt mit 21-fach optischem Zoom, WLAN und Touch-Display. Im Test punktet die Kompaktkamera bei Verarbeitung und Ausstattung.
Samsung ST150F Test
Kompaktkamera

Die Samsung ST150F ist eine kleine, elegante "Smart Camera" inklusive WLAN-Modul. Im Test stellen wir sie auf den Prüfstand.
Samsung WB30F Test
Kompaktkamera

Die Samsung WB30F kommt als Smart Camera mit WLAN und App-Fernbedienung. Doch welche Bildqualität bietet die Digitalkamera im Test?
Samsung,Kamera,S4 Zoom
Kamera-Smartphone

Halb Smartphone, halb Kompaktkamera: Das Samsung Galaxy S4 Zoom versucht beide Welten zu vereinen. Geht das gut? Wir machen den Test.
Samsung WB2200f
Bridgekamera

Samsung goes Megazoom - die WB 2200f ist eine eigenwillig designte Bridgekamera mit 60-fach Zoom zu einem attraktiven Preis. Stimmt die Qualität?