Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Digital im Praxistest

Roccat bringt mit dem Gaming-Headset Kave XTD 5.1 Digital den Nachfolger des Kave XTD auf den Markt. Wir berichten im Praxis-Test von seinen Qualitäten.

Wir haben das Roccat Kave XTD 5.1 Digital im Praxistest.

© Roccat

Wir haben das Roccat Kave XTD 5.1 Digital im Praxistest.
Jetzt kaufen
EUR 151,99

Pro

  • Tragekomfort
  • Starker Spiele-Raumklang

Contra

  • Anfällig für Fingerabdrücke
Hervorragend

Roccat Kave XTD 5.1 Digital im Praxistest: Mit dem Gaming-Headset Roccat Kave XTD 5.1 Digital (Preis: 169,99 Euro UVP) verspricht das Unternehmen "die perfekte Gaming-Audio-Lösung". Dieses Versprechen klingt vollmundig, ist eine perfekte Lösung doch ein sehr hochgestecktes Ziel. Lesen Sie im Folgenden von unseren Eindrücken.

Roccat Kave XTD 5.1 Digital: Design und Verarbeitung

Wer ein Gaming-Headset zu einem solch hohen Preis erwirbt, erwartet beim Aussehen und der Verarbeitungsqualität Höchstleistung. Tatsächlich schafft Roccat es, ein stabiles und doch leichtes Headset auf den Markt zu bringen. Das Zubehör ist in schlichtem Schwarz mit glänzenden Akzenten und minimialistischen Leuchtelementen gehalten. Einziges Manko: Das Material an den Ohrmuscheln zeigt sich anfällig für Fingerabdrücke, was keinen schönen Eindruck hinterlässt.

Die Ohrmuscheln selbst umschließen die Ohren angenehm und durch den gepolsterten Kopfbügel wird das Headset zu keiner Zeit ungemütlich. Durch den verstellbaren Bügel kann man den Kopfhörer an die eigene Kopfgröße anpassen, um so optimalen Tragekomfort zu genießen.

Roccat Kave XTD 5.1 Digital: Ausstattung

Bei der Ausstattung lässt sich Roccat nicht lumpen: Dank drei Treibereinheiten pro Ohrmuschel, die in einem 12-Grad-Winkel angeordnet sind, möchte man einen möglichst realistischen Raumklang erzeugen. Außerdem baute man in der nützlichen Tischfernbedienung einen Soundchip ein, um diesen Effekt zu unterstützen.

Die Tischfernbedienung selbst hat es in sich: Der darin enthaltene Chip ermöglicht mittels Bluetooth 3.0 das neue Feature "Smart Link", mit dem man das Smartphone drahtlos koppeln kann. Dadurch kann man Telefonate über das Headset führen - eine seperate App wird nicht benötigt, die Verbindung geschieht wie beim Bluetooth-Standard üblich ausschließlich über das sogenannte "Pairing".

Jetzt kaufen: Roccat Kave XTD 5.1 Digital bei Amazon

Ansonsten dient die Fernbedienung als Kontroll-Center. Mit dem stufenlosen Drehregler können Sie die Lautstärke einzeln für die verschiedenen Kanäle (Front, Center, Woofer, Rear) regeln. Daneben gibt es eine Stummschalt- und Telefon-Taste, einen Knopf zum Wechsel auf das für Filme optimierte "Movie"-Profil sowie einen Button zum Wechsel auf externe Lautsprecher, die per 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss an die Tischfernbedienung angeschlossen werden können. Wen das Mikrofon stört, kann dieses abnehmen - doch leider ist es nicht biegbar, sodass sie das Mikrofon weder zum Mund hin noch davon weg bewegen können.

Roccat Kave XTD 5.1 Digital: Klangqualität

Doch all die schönen Dinge nutzen einem Gamer nichts, wenn die Klänge nicht gut genug wiedergegeben werden. Und wie es sich für ein ordentliches Gamer-Headset gehört, schlägt sich das Kave XTD Digital 5.1 in Computer-Spielen ausgezeichnet.

Voraussetzung hierfür ist jedoch die richtige Einstellung in der detaillierten Treiber-Software. Neben sieben Voreinstellungen, darunter "Action" oder "Electro", kann man auch gänzlich eigene Equalizer einstellen. Jedoch muss man ein wenig mit den Einstellungen spielen, um das Maximum aus den Möglichkeiten des Kopfhörers herauszuholen.

ROCCAT Kave XTD 5.1 Digital Trailer

Quelle: ROCCAT
1:45 min

Seine echte Stärke spielt das Headset in Shooter-Spielen aus. Schüsse und Schritte können extrem präzise geortet werden und auch Explosionen haben ordentlich "Dampf". Daneben schlägt sich das Headset auch in anderen Genres sehr gut - jegliche Klangkulisse wird detailgetreu wiedergegeben.

Abstriche müssen wir bei Musik- und Filmwiedergaben machen. Manche Höhen und Bässe scheint das Headset regelrecht zu verschlucken. Des Weiteren gibt es leichte Schwankungen bei der Lautstärke mancher Lieder - eine astreine Wiedergabe hört sich anders an. Ansonsten ist das Headset tadellos bei der Klangqualität und kann kräftigen Raumklang bieten.

Roccat Kave XTD 5.1 Digital: Fazit

Der happige Preis von 169.99 Euro schraubt die Erwartungen an das viel gepriesene Kave XTD 5.1 Digital gewaltig nach oben. Diesen kann das Headset dank einer ausgezeichneten Wiedergabe bei Spielen, einem hohen Tragekomfort und einer enormen Ausstattung grötenteils gerecht werden.

Punktabzüge gibt es für die nicht ganz saubere Wiedergabe von Mediendateien und dem Fehlen kleiner Details, die sich im Laufe der Zeit bemerkbar machen, wie etwa die Anfälligkeit für Fingerabdrücke oder die fehlende Flexibilität des Mikrofons. Ansonsten jedoch verdient sich das Gaming-Headset das Prädikat "sehr gut" redlich und zeigt, dass hinter dem hohen Preis ein hochqualitatives Headset steckt.

Mehr zum Thema

Creative Sound Blaster Recon3D Omega Wireless
Testbericht

Das Recon3D Omega tanzt auf mehreren Hochzeiten und möchte damit vornehmlich Gamern gefallen. Wir haben den Testbericht zum Universal-Headset.
Steelseries Siberia Elite
Headset

Das Headset Siberia Elite von SteelSeries eignet sich für mobile wie stationäre Anwender gleichermaßen.
GTA San Andreas Screenshot
GTA San Andreas

Über ein Steam-Update entfernt Rockstar Games 18 Songs aus dem GTA San Andreas Soundtrack. Im Steam-Forum zeigen sich die Spieler empört.
Screenshot: Lindsey Stirling
Dragon Age Inquisition Soundtrack

Nach erfolgreichen musikalischen Interpretationen zu Skyrim und Zelda folgt nun Lindsey Stirlings Inszenierung zu Dragon Age: Inquisition. Wir zeigen…
Roccat Kave XTD 5.1 Analog
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…