Extener Akku mit Solarpanel

revolt Solar-Powerbank mit 5.000 mAh im Test

Die Solar-Powerbank von revolt beliefert mobile Geräte mit Energie und sorgt auf diese Weise für längere Laufzeiten abseits der Steckdose. Wir haben den revolt Solar-Powerbank mit 5.000 mAh im Test

revolt Solar-Powerbank mit 5.000 mAh

© Pearl

revolt Solar-Powerbank mit 5.000 mAh

Egal ob am Strand, im Flugzeug oder auf der Wanderung – immer geht der Akku im Smartphone gerade dann zur Neige, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann und die nächste Steckdose weit entfernt ist. Genau jetzt schlägt die Stunde der Solar-Powerbank von revolt. Der nur 144 Gramm leichte Akku, der bei Pearl 29,90 kostet, wird per USB an Smartphone, Tablet oder ein anderes mobiles Endgerät angeschlossen und versorgt es für viele Stunden mit Strom.

Besonders praktisch ist das integrierte Solar-Panel, über das sich die Powerbank bei Sonnenschein selbstständig auflädt. So ist man auch auf längeren Touren niemals ohne den nötigen Strom.

Fazit

Klein, aber oho. Die Solar-Powerbank von revolt lädt sich bei Sonnenschein selbstständig auf und versorgt mobile Geräte mit Strom, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.  

Mehr zum Thema

Blackberry Q10
Test

Während Smartphones mit immer größeren Displays das Rennen um die Gunst der Kunden machen, setzt Blackberry mit dem Q10 auf einen 3,1 Zoll kleinen…
HP stellt neue Notebooks vor
Notebooks

HP präsentiert neue Notebooks seines PC-Portfolios. Durch Auswahl verschiedener Betriebssysteme sollen Nutzern mehr Möglichkeiten für produktiveres…
revolt Powerbank mit 35.000 mAh für Notebook & Co.
Externer Akku für Notebook & Co.

Die Powerbank von revolt versorgt alle gängigen, aktuellen Notebooks oder energiehungrige Tablets für lange Zeit mit Strom.
Fractal Design Define C im Test
ATX-Case

Von Fractal Design kommt mit dem Design C ein Midi-ATX-Gehäuse für Nutzer mit hohen Silent-Ansprüchen. Wir haben das neue Case für unter 100 Euro…
HIS Radeon RX 480 IceQ X2 Turbo im Test
Gaming-Grafikkarte

Wir haben die HIS Radeon RX 480 IceQ X2 Turbo im Test. Die Gaming-Grafikkarte tritt gegen den direkten Kontrahenten an: eine Geforce GTX 1060.