Testbericht

Quadral Platinum-Set im Test

Die Boxen von Quadrals Platinum-Set im Piano-Lack-Gewand sehen glänzend aus. Ob das 5.1-Surround-Set auch so klingt, zeigt der Test.

Quadral Platinum M-Serie im Test

© Josef Bleier, Stefan Rudnick

Quadral Platinum M-Serie im Test

Pro

  • feine, hifidele Spielweise mit plastischer Darstellungskraft

Contra

  • im Surround-Betrieb leicht mittige Abstimmung

Zur IFA 2012 wurde von Quadral die neue Platinum M-Serie vorgestellt. Das augenfälligste Merkmal: Die Bass-Chassis der Standboxen sitzen hinter Gittern. Genauer gesagt, bildet das Volumen vor den Chassis eine Art Druckkammer, die in Verbindung mit der klassischen Bassreflex-Abstimmung für kontrolliertes Schwingen sorgen soll.

Kaufberatung: Vier Stereo-Kompaktlautsprecher im Test

Auf den zweiten Blick erkennt man, dass alle Boxen der Serie nicht mit Kalotten-Hochtönern, sondern mit ringförmigen Membranen aus Titan arbeiten. Diese neueste Generation des von Quadral patentierten Hochtöners, des RiCom V, hat eine Schallführung vorgesetzt bekommen, die das Abstrahlverhalten dem des Mitteltöners angleicht.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Beim Ringstrahler von Quadral schwingt lediglich ein Titanring, was die  Partialschwingungen in höhere Frequenzgefilde verschiebt. Im…

ALTIMA - eine Kombination, die es in sich hat

Die Mitteltönermembranen sind bewährte Quadral-Entwicklungen, sogenannte ALTIMA-Membranen. Hier bilden Aluminium, Titan und Magnesium eine Kombination, die das Partialschwingungsverhalten außerhalb des Übertragungsbereichs des Chassis schiebt und mithin unhörbar macht.

Im Center werkeln zwei dieser Chassis mit 13 cm Durchmesser. Zugunsten einer breiteren Abstrahlung der Mitten schwingt nur eines bis 2.500 Hertz, das andere hält sich ab 350 Hertz aus dem Geschehen heraus.

Kaufberatung: Vier TV-Geräte mit 46 bis 60 Zoll im Test

Der Subwoofer Qube 10 ist als Downfire-Bass ausgeführt und erfährt zudem eine Bassreflex-Unterstützung. Die 26 Zentimeter große Membran wird von einer Endstufe mit 200 Watt Nennleistung angetrieben.

Genug Leistung, wie sich im Heimkino-Betrieb zeigte. Der Sub reicht tief hinab und schafft dabei ordentliche Pegel. Noch beeindruckender ist jedoch das gute Zusammenspiel aller Schallwandler im Set. Der Center liefert beste Sprachverständlichkeit auf Achse, eine solche Tonalität besitzen auch die Standboxen. Die Mitten- und Hochton-Auflösung ist wohl die beste im gesamten Vergleich, was selbst Action-geladenen Szenen mit zerberstendem Glas und Maschinenpistolen-Salven zugutekommt.

Mit Stereo-Aufnahmen begeistern die Standboxen durch ihre detailreiche, aber niemals aufdringlich wirkende Spielart. Livingston Taylor wurde bei "Isn't She Lovely" selten so plastisch vor die Hörjury projiziert. Unser Test hat gezeigt: Das Quadral Platinum-Set hat die besten hifidelen Qualitäten.

Mehr zum Thema

5.1-Surround-Sets
Vergleichstest

Beeindruckendes Heimkino-Feeling, starker Stereo-Sound, fairer Preis: In der Gewichtsklasse bis 4.000 Euro werden anspruchsvolle Hörer fündig. Wir…
PSB Image-Set im Test
Testbericht

Paul Barton, Firmengründer von PSB, macht seit 35 Jahren sogenannte Blindtests, um den Einflussparametern des Klangs auf die Spur zu kommen. Verhilft…
Dali Epicon-Set
5.1-Surround-Set

92,7%
Als Dalis Top-Lautsprecher Megaline vor 25 Jahren die ersten Hörräume beschallte, staunte die Fachwelt nicht schlecht.…
Teufel Central AV/Columa 300
Heimkino-Set

Lautsprecher, Verstärker und Vorstufe in einem: Mit Teufels Central AV/Columa 300 5.1 Set L sind Sie startklar für das ambitionierte Heimkino. Den…
Teufel System 4 THX
5.1-Surround-Set

63,7%
Teufel war einer der ersten deutschen Boxen-Anbieter, die das anspruchsvolle THX-Gütesiegel bekamen. Wir haben das…