Smarter Alleskönner

Qnap TS-453B mini im Test

Qnaps neue 4-Bay-NAS TS-453B mini mit 4K-HDMI-Ausgang verspricht neben Server- und Multimediafunktionen nun auch eine smarte IFTTT-Steuerung.

QnapTS-453Bmini

© Qnap

Pro

  • IFTTT-Support
  • Betriebslautstärke
  • Einsatz als Linux-Rechner
  • Online-Hilfe

Contra

  • Decodier-Probleme bei einigen Tonformaten

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: befriedigend
86,0%

Das vertikale Gehäuse der TS-453B mini nimmt 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke auf, letztere werden mit je zwei 2 Plastikleisten versehen und vertikal von oben ins NAS-Gehäuse eingeführt. Die Einrichtung der NAS läuft über einen Setup-Assistenten am PC oder am Smartphone, wobei man sich auch gleich bei dem Dienst MyQNAP-cloud registrieren sollte. Denn diese Registrierung ist unter anderem für den Fernzugang CloudLink erforderlich, der wiederum die Grundlage für eine Reihe weiterer nützlicher Anwendungen bildet. 

Eine davon ist zum Beispiel der Synchronisierungsagent Qsync, mit dem bestimmte Ordner auf der NAS auf beliebigen Clients synchron gehalten werden. Selbst wenn vorübergehend kein Online-Zugang besteht, können so Dokumente eines aktuellen Projekts auf dem Client bearbeitet werden. Sobald der Client wieder online ist, erfolgt über Qsync automatisch der Abgleich mit der NAS. In Verbindung mit der integrierten Snapshot- Funktion und einem Offsite-Backup über rsync oder Real-Time Remote Replication (RTRR) sind die Daten auf der NAS sehr gut geschützt.​

Smarte IFTTT-Steuerung 

Seit der aktuellen Version 4.3.2 des QTS-Betriebssystems stattet Qnap seine NAS-Produkte nun auch mit Smart-Home- Funktionalität aus. Hierzu steht die neue App IFTTT-Agent im App Center bereit. Um diese nutzen zu können, muss der Fernzugriffsdienst CloudLink aktiviert sein. Beim Start des IFTTT-Agents wird dann noch eine Registrierung bei IFTTT fällig, sofern man noch kein Konto eingerichtet hat. Aus dem IFTTT-Konto heraus meldet man sich dann am myQNAPcloud-Dienst an. Sind NAS und IFTTT verbunden, können Sie auf zahlreiche IFTTT-Rezepte zugreifen oder mit wenigen Klicks eigene Rezepte erstellen.​

Qnap TS-453Bmini

© Qnap

Der rückwärtige HDMI-Ausgang unterstützt 4K-Auflösungen mit bis zu 30 Hz Bildwiederholfrequenz.

Sehr angenehm ist übrigens die extrem geringe Lautstärke der Qnap-Mini. Selbst bei voller Bestückung mit 3,5-Zoll-Laufwerken ist die NAS in einem Meter Entfernung mit weniger als 29 dBA Schallpegel kaum zu hören – und eignet sich damit auch für den Einsatz als Medienserver im Wohnzimmer. Kleines Manko: Zwar gibt der HDMI-Port der NAS als HD Station nun auch 4K-Videos bis 30 Hertz aus, doch eine direkte Wiedergabe von Filmen mit digitalem Mehrkanalton war über die App HD Player nicht möglich, wenn man die NAS direkt mit dem Fernseher oder Monitor verbindet.

Der Grund: Qnaps HD Player kann einige wichtige digitale Tonformate nicht in ein analoges Ausgabeformat umwandeln (dekodie​ren). Die Player-App Kodi beherrscht das Dekodieren dieser Tonformate, doch leider bietet Qnap die Kodi-App seit Kurzem nicht mehr in der App-Zentrale an. Die Ausgabe kodierter Audioformate funktioniert somit nur bei aktiviertem Passthrough an einem zwischengeschalteten AV-Receiver, was so manchen Filmfan verärgern dürfte.​

Interessant: Als Alternative zur HD Station lässt sich die NAS über die Linux Station- App als vollwertiger Linux-Rechner verwenden, der dann auch direkten Zugriff auf die NAS-Inhalte besitzt. Die NAS-Funktionalität bleibt dabei voll erhalten.​

Screenshot: IFTTT

© Weka/Archiv

Mit der App IFTTT Agent wird die Qnap-NAS ohne zusätzliche Hardware Smart-Home-fähig.

Zugegeben: Die enorme Funktionsvielfalt der TS-453B mini kann einen NAS-Einsteiger komplett überfordern. Dafür bietet Qnap eine ausgezeichnete Online-Hilfe, die (fast) jede Einstellung erklärt. Umfassendere Fragestellungen werden in Tutorials oder in diversen Foren auf der Qnap-Homepage beantwortet.​

Qnap TS-453​​Bmini​: Details

  • Preis: 590 Euro 
  • CPU: Intel Celeron J3455 (1,5–2,3 GHz) 
  • RAM: 2x4GByte DDR3 
  • LAN: 2xGbit-LAN (Linkaggr. inkl. 802.3ad) 
  • Weitere Anschlüsse: 4xUSB3.0 (1 vo., 3 hi.), 1xUSB2.0 (hi.), HDMI (hi., 4k/30Hz)​

Fazit

​Die TS-453Bmini überzeugt mit umfassender Funktionalität und Ausstattung. Qnaps NAS macht im Wohnzimmer und ebenso im Büro als leiser Multimediaserver eine gute Figur.​

Mehr zum Thema

Nas Heimnetzwerk
Tipps & Tricks

Ein NAS ist nicht nur ein zentraler Medienspeicher. Wir geben Tipps für Apps und Streaming-Möglichkeiten sowie Einstellungen für mehr Sicherheit und…
smart Home haus steuerung vernetzt
Personal Computing

Moderne NAS-Geräte steuern das Smart-Home: Heizung, Licht oder Türschlösser. Wir zeigen Ihnen, wie Sie IFTTT bei Western Digital und Z-Wave bei Qnap…
NAS-Speicher Heimnetz
Netzwerkspeicher

Eigene Cloud, Media-Player und mehr: Wir geben Ihnen Tipps und Tricks rund um NAS-Geräte, die im Heimnetzwerk sinnvoll integriert werden können.
Router fürs Smart Home
Heimnetz-Wissen

Geräte per Smartphone steuern, Lampen und Heizungen regeln: Das funktioniert mit smarten Routern, NAS oder Hubs. Was können sie und wie weit ist AVMs…
shutterstock Messenger Kontaktliste Smartphone Radicale
Terminplaner und Organizer

Mit dem eigenen Radicale-Server für Termine und Adressen behalten Sie die Daten im Griff – für Familie und Büro. Unsere Anleitung hilft beim Einstieg.