Foto-Tool

PortraitPro 15 Studio Max im Test

Mit dem Foto-Tool PortraitPro 15 Studio Max können Sie Make-up nachbessern und individuell bearbeiten. Wir haben das Foto-Tool im Test!

PortraitPro 15 Studio Max

© PortraitPro

Make-up nachzubessern ist mit ProtraitPro 15 über Regler sehr einfach. Die Gefahr liegt darin, zu viel aufzutragen.

EUR 142,83

Pro

  • umfangreiche individuelle Bearbeitungsgestaltung
  • Weitwinkel-Linsenkorrektur
  • Schnelle Bearbeitung

Contra

Fazit

PC-Magazin Testurteil: sehr gut, Preis/Leistung sehr gut
92,0%

PortraitPro liegt nunmehr in der Version 15 vor. Das Spezialprogramm für die Bearbeitung von Porträts hat sich vom Grundprinzip nicht stark geändert, aber neue Funktionen sind hinzugekommen. Hervorstechend: Das Auftragen von Make-up gehört nun zum Umfang. Lippenstift, Mascara, Lidschatten, Rouge, Bronzer, Eyeliner sind einige Beispiele. Wie bei PortraitPro üblich werden alle Einstellungen über Schieberegler vorgenommen. Sehr gut: Die individuelle Gestaltung kommt nicht zu kurz. So kann man beispielsweise beim Eyeliner Deckkraft, Textur und die Form wählen. Farbe und Form des Lidschattens werden über eine Farbpalette bzw. ein Pull-down-Menü gewählt, einen leichten Verlauf können Sie über die Regler innere und äußere Deckkraft erzeugen.

Für kreativen Spielraum ist bei jedem Bearbeitungsschritt gesorgt. Eine Pipette, um den Farbton von bestehendem Make-up aufzunehmen, ist allerdings nicht vorhanden. Ebenfalls neu in Version 15: Eine Weitwinkel-Linsenkorrektur, die für Selfies mit dem Smartphone gedacht ist, um die GUTVerbreiterung des Gesichts durch die Optik zu revidieren. Die Studio-Max-Version erlaubt, im Gegensatz zur Standard-Version, eine schnellere Batch- und Raw-Verarbeitung sowie den Einsatz als Lightroom oder Photoshop-Plug-in. Der große Vorteil von PortraitPro ist die schnelle Bearbeitung über Regler bei sehr gutem Ergebnis. Die Gefahr liegt darin, es schnell zu übertreiben und unnatürliche Bilder zu generieren.

Fazit

PortraitPro 15 Studio Max ist ein hervorragendes Foto-Tool, das nun auch als Visagist Arbeit findet.

PortraitPro 15 Studio Max: Details

  • Betriebssystem: Mac OSX 10.6 oder höher, Windows 10, 8, 7, Vista, XP Min.
  • Konfig.: 1 GHz CPU, 2 GByte RAM
  • Optionen: Gesichtsform, Haut, Augen, Mund, Zähne, Nase, Make-up, Haare, Belichtung

Mehr zum Thema

Facebook-Logo
Fotosynchronisierung

Nachdem Facebook seine Nutzer schon zur Messenger-App drängte, folgt die neue App Moments. Die ist für Nutzer, die aktiv Fotos auf dem Social…
Produktfotografie von Eberhard Schuy
Kostenloses E-Book

Das kostenlose E-Book Produktfotografie von dem Meisterfotografen Eberhard Schuy gibt Ihnen die Möglichkeit, wichtiges Fachwissen dieser Kunst…
Sternbild mit Objekt NGC6960 aufgenommen
Tipps und Tricks

Nachthimmel – kaum jemand, der ihn anschaut, kann sich seiner Faszination entziehen. Durch den Fortschritt der Technik können schon Einsteiger die…
Shutterstock Teaserbild
Fotos verkleinern, umbennen & Co.

Viele Bilder auf einmal bearbeiten: Mit diesen Gratis-Tools ist das Konvertieren, Verkleinern und Umbenennen per Stapelverarbeitung ein Kinderspiel!
CEWE Fotobuch
Moderne Fotoalben

Den gedruckten Fotobüchern gehört die Zukunft – da sind sich die Branchenkenner sicher. Wir haben die Anbieter Cewe, Fujidirekt, Pixelnet,…