Testbericht

Pentax SMC-FA 2/35 mm AL an Pentax K20D

Ein solider Kandidat in der Riege der lichtstarken Normalobjektive. Bei voller Öffnung etwas flau in den Ecken, aber abgeblendet sehr gut. Damit hat sich das Fünfundreißiger ebenfalls ein digital empfohlen verdient. Gegenüber dem 1,8/31 mm spart man fast 400 Euro, muss aber offen Abstriche beim Eckkontrast machen.

  1. Pentax SMC-FA 2/35 mm AL an Pentax K20D
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Ein solider Kandidat in der Riege der lichtstarken Normalobjektive. Bei voller Öffnung etwas flau in den Ecken, aber abgeblendet sehr gut. Damit hat sich das Fünfundreißiger ebenfalls ein digital empfohlen verdient. Gegenüber dem 1,8/31 mm spart man fast 400 Euro, muss aber offen Abstriche beim Eckkontrast machen.

image.jpg

© Archiv

Pentax SMC-FA 2/35 mm AL (Pentax K20D)

HerstellerPentax
Preis700.00 €
Wertung79.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Das kompakte Pentax-Tele sieht sich eher als Porträtobjektiv, denn es hat keine Makrostellung. Bei voller Öffnung ist die Leistung gut und steigert…
image.jpg
Testbericht

Kurz, leicht und 330 Euro billig ist auch dieses Zoom von Pentax. Sehr gleichmäßig ist die Abbildung über das Bildfeld auch bei offener Blende,…
image.jpg
Testbericht

Mit nur 69 mm Länge und 280 g eins der superkompakten Optiken von Pentax, das beinahe in die Hosentasche passt, mit 210 Euro günstig und obendrein…
image.jpg
Objektivtest

Das neue WR-Macro von Pentax ist optisch baugleich mit seinem Vorgänger, nun schützen jedoch Dichtungen die Festbrennweite gegen Spritzwasser.
image.jpg
Testbericht

Trotz des Leistungsabfalls von der Mitte zu den Ecken, bleibt das gesamte Niveau gut. Bei Blende 5,6 ist dann alles im grünen Bereich.