Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Pentax Optio W60

Die Pentax Optio W60 soll Tauchgänge bis 4 m Tiefe aushalten und ebenso gegen Hitze wie gegen Kälte gewappnet sein - unseren Wassereimertest überstand sie klaglos.

image.jpg

© Archiv

Trotz des robusten Gehäuses und des 5fach-Zoomobjektivs mit 28 bis 140 mm äquivalenter Kleinbildbrennweite wiegt sie lediglich 144 g. Sie ermöglicht Makroaufnahmen aus 1 cm Distanz und lässt sich recht komfortabel mit einer Hand bedienen. Die 2,5-Zoll-Vorschau erscheint allerdings bei schwachem Licht etwas zu hell und rauscht stärker als die Konkurrenz. Außerdem blendet die W60 während des Fotografierens weder Histogramm und Gitterlinien noch wichtige Aufnahmeparameter ein. Die Bildqualität zeigt wie bei vielen Taucherkameras leichte Schwächen - unter anderem ein überdurchschnittlich starkes Rauschen, das bei ISO 400 auf störende 4,2 VN zunimmt. Zum anderen erreicht die Auflösung nicht das übliche 10-Megapixel-Niveau.

Detaillierte Testergebnisse - Pentax Optio W60

Auflösungsdiagramm Pentax Optio W60

© Archiv

Mehr zum Thema

HTC U11
Smartphone-Fotografie

Zweimal den Rahmen drücken, und das Bild ist im Kasten. Das HTC U11 kombiniert einen bewährten 12-Megapixel- Sensor mit einer neuen Bedientechnik.
Nikon D7500
Spiegelreflexkamera

Die Nikon D7500 bietet die technischen Eigenschaften der D500, in einem 350 Euro günstigeren Gehäuse - soweit das Versprechen. Wir machen den Test.
Leica TL2 Schwarz Silber
Spiegellose Systemkamera

Die Leica TL2 bietet einen 24-Megapixel-Sensor im APS-C-Format und 4K-Video. Dagegen stehen 2000 Euro als Gehäusepreis. Wir haben die Kamera im Test.
Canon EOS 6D Mark II
Einsteiger-Kamera

Den günstigsten Einstieg in die Vollformatfotografie ermöglicht bei Canon traditionell die EOS 6D – ab sofort runderneuert als Mark II für 2100 Euro.…
Asus Zenfone Zoom S
Smartphone-Fotografie

Mit 12-Megapixel-Weitwinkelkamera und 13-Megapixel-Porträtkamera setzt das Asus Zenfone Zoom S auf eine ähnliche Lösung wie das iPhones 8 Plus. Der…