Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Pentax Optio W60

Die Pentax Optio W60 soll Tauchgänge bis 4 m Tiefe aushalten und ebenso gegen Hitze wie gegen Kälte gewappnet sein - unseren Wassereimertest überstand sie klaglos.

image.jpg

© Archiv

Trotz des robusten Gehäuses und des 5fach-Zoomobjektivs mit 28 bis 140 mm äquivalenter Kleinbildbrennweite wiegt sie lediglich 144 g. Sie ermöglicht Makroaufnahmen aus 1 cm Distanz und lässt sich recht komfortabel mit einer Hand bedienen. Die 2,5-Zoll-Vorschau erscheint allerdings bei schwachem Licht etwas zu hell und rauscht stärker als die Konkurrenz. Außerdem blendet die W60 während des Fotografierens weder Histogramm und Gitterlinien noch wichtige Aufnahmeparameter ein. Die Bildqualität zeigt wie bei vielen Taucherkameras leichte Schwächen - unter anderem ein überdurchschnittlich starkes Rauschen, das bei ISO 400 auf störende 4,2 VN zunimmt. Zum anderen erreicht die Auflösung nicht das übliche 10-Megapixel-Niveau.

Detaillierte Testergebnisse - Pentax Optio W60

Auflösungsdiagramm Pentax Optio W60

© Archiv

Mehr zum Thema

Canon EOS M5
Spiegellose Systemkamera

Canon EOS M5: Canons vierter Versuch im Markt der spiegellosen Systemkameras. Und bei diesem Modell können Sie fast bedenkenlos zugreifen. Der Test.
Nikon D5600 im Test
SLR-Kamera

Die Nikon D5600 ist auf den ersten Blick kaum von der D5500 zu unterscheiden, sie ist kompakt und trotz Kunststoffgehäuses solide verarbeitet. Der…
Leica M10
Messsucherkamera

Die Leica M10 kombiniert das asketische Ausstattungs-, Design- und Bedienkonzept ihrer Ahnen mit neuen Features. Rechtfertigt das einen Preis von…
Canon EOS M6
Kamera

Gegenüber der EOS M5 hat Canon bei der M6 auf den Sucher verzichtet, aber ansonsten viele technische Finessen aus dem Topmodell übernommen. Der…
Sony Alpha 9 mit Objektiv
Systemkamera

Die Sony A9 ist perfekt für Sportfotografen: schneller Autofokus, 20 Bilder pro Sekunde und 24 Megapixel. Ob die Bildqualität mithält, zeigt unser…