Testbericht

Pentax K100D

Einen günstigen Einstieg ins Pentax-System bietet die K100D, einziges Auswahlmodell mit 6 Megapixeln - die in den meisten Fällen völlig ausreichen.

Pentax K100D Vorderseite

© Archiv

Pentax K100D Vorderseite

In der Praxis ist der Bildstabilisator der Pentax häufig viel nützlicher als die zusätzlichen Pixel der Konkurrenten. Pentax realisiert den Bildstabilisator mit einem beweglichen Sensor, sodass die Funktion mit jedem Objektiv zur Verfügung steht. Ansprechend sind auch "Look & Feel" der K100D. Ferner spricht für Pentax die am wenigsten eingeschränkte Kompatibilität bei der Verwendung ältere Kleinbildobjektive.

Plus: - Bildstabilisator - solides Gehäuse - praktische Fn-Taste

Minus: - nicht die schnellste bei AF und Einschalten - Objektivangebot wird erst ausgebaut - kein RAW+JPEG

Detaillierte Testergebnisse - Pentax K100D

Mehr zum Thema

Pentax K-3 Test
DSLR

Die Pentax K-3 löst K-5 II und K-5 IIs als Flaggschiff der Pentax-K-Serie ab. Im Test nehmen wir die wetterfeste DSLR unter die Lupe.
Pentax 645Z - Test
Mittelformatkamera

85,7%
Pentax 645Z - Die Mittelformat-Kamera von Pentax schlägt mit einer Auflösung von 50 Megapixel alle DSLRs.
Pentax K-S1 im Test
Testbericht

Die Pentax K-S1 zeigt im Test ein besonderes, auffälliges Design, basiert aber auf einer altbewährten SLR-Konstruktion.
Pentax K-S2 in schwarz und orange
SLR-Kamera

Spritzwasserschutz, 100-Prozent-Sucher und Schwenkmonitor: Die Pentax K-S2 ist die derzeit kleinste wetterfeste Spiegelreflexkamera. Was sie kann,…
Pentax K-3 II
SLR-Kamera

24-Megapixel-Sensor, GPS, verbesserter Bildstabilisator und Pixel-Shift-Funktion: Wir haben die semiprofessionelle APS-C-Kamera Pentax K-3 II…