55-Zoll-TV

Panasonic TX-L55ETW60 im Test

Der Panasonic TX-L55ETW60 ist für einen 55-Zoll-TV relativ günstig und bietet dennoch äußerst praktische Funktionen. Einige Abstriche muss man dennoch machen, wie der Test zeigt.

Panasonic TX-L55ETW60

© Josef Bleier, M. Wölfel

Panasonic TX-L55ETW60

Pro

  • DLNA-Server streamt Aufnahmen
  • flottes Bildmenü und Internet-Portal

Contra

  • schwacher Bass
  • etwas heller in der Bildmitte

Der Panasonic TX-L55ETW60 bringt Funktionen mit, die vormals nur teureren Geräten vorbehalten waren: Internet-Apps, USB-Recording oder 3D-Polfilter-Technik sind inzwischen auch in der unteren Liga angekommen. Ein echtes Komfortmerkmal ist allerdings der implantierte DLNA-Server. Dabei streamt der Japaner unabhängig vom laufenden Programm des Fernsehers die Aufnahmen der angedockten USB Festplatte ins heimische Netzwerk. Mit einem Netzwerk-Player wie etwa einem Windows-PC, lassen sich so die Mitschnitte jederzeit anschauen. Von der Oberklasse trennen ihn aber dennoch einige Dreingaben.

So hat er beispielsweise nur ein einfaches Signal Processing intus. Auch seine Audio-Abteilung ist nicht gerade üppig bestückt. Im Tontest kam dementsprechend keine Begeisterung auf.

Panasonic TX-L55ETW60: Bedienung

Die übersichtlich gestaltete App VIERA Remote 2 für Tablet und Smartphone erfüllt auch im Zusammenspiel mit dem TX L55ETW60 ihren Zweck: Mit dem Programm befehligt der Anwender nicht nur den Fernseher, gibt Suchbegriffe ein oder schaut in die Aufnahmeliste, er kann die Mitschnitte per Swipe & Share auch direkt auf den Bildschirm schicken.

Optimale Einstellungen für Panasonic-TVs

Das gilt sogar für Internet-Seiten oder Mediendateien, die auf dem Tablet oder im Netzwerk gespeichert sind. Im Gegensatz zu den teureren Modellen streamt der Fernseher jedoch kein Live-TV Bild aufs Tablet.

Panasonic TX-L55ETW60 Fernbedienung

© Panasonic

Panasonic-Fans brauchen sich nicht umzugewöhnen, da die bewährte Fernbedienung kaum verändert wurde.

Apps ohne Ende

Bei den TV-Apps hat Panasonic nicht gespart. Der Fernseher offeriert auf dem mehrseitigen Portal alle Anwendungen, die im TV-Alltag wichtig sind. Das gilt sowohl für die Mediatheken (WATCHEVER, maxdome, Videociety und Viewster) als auch für die sozialen Netzwerke (Facebook, Skype und Twitter).

Selbst kleine nützliche Helfer wie ein Kalender, ein Ereignis-Timer, eine Weltzeituhr oder ein Fotorahmen sind von dort aus aufrufbar. Auf Wunsch lassen sie sich auch um das laufende Fernsehbild herum drapieren. Beim Bild muss der Kunde wegen des günstigen Preises einige Abstriche machen. Das gilt vor allem für die Bewegtbilddarstellung. Intelligent FrameCreation tilgt in der Einstellung Mittel zwar fast alle Ruckler aus bewegten Motiven, es schleichen sich aber Artefakte darum ein.

Etwas besser arbeitet die bei Filmmotiven zuständige Bewegungsglättung 24p Smooth Film. Nur bei feinen Mustern im Hintergrund eines schnellen Schwenks fransen hier und da die Konturen aus. Bei der Schärfe und der Farbwiedergabe gab es hingegen kaum etwas zu kritisieren. Das Panel reproduziert Landschaftsaufnahmen ebenso knackig wie künstlichen Welten a la Disney. 3D-Bildern verleiht der TXL55ETW60 akzeptable Tiefe ohne stark störende Übersprecher.

Mehr zum Thema

fernseher, Panasonic TX-L55WT50E, home entertainment
Testbericht

Der TX-L55WT50E ist der derzeit größte LCD-Fernseher aus dem Hause Panasonic. Wir zeigen im Test, was der 55-Zöller optisch und technisch zu bieten…
55-Zoll-TVs
Vergleichstest

Sie suchen einen 140-cm-Fernseher und wissen nicht, welchen Sie wählen sollen? video hat fünf Geräte getestet, erklärt die Logos der Hersteller…
Panasonic TX-58AXW804
58-Zoll-TV

Mit dem Panasonic TX-58AXW804 geht ein 4K-TV zum Preis von 2599 Euro ins Rennen. Wir haben den 58-Zöller im Test.
Panasonic TX-47ASW654
TVs bis 1000 Euro

Video hat den LCD-TV TX-47ASW654 von Panasonic im Test. Mit einfachen Installationen und zahlreichen Funktionen kann er überzeugen.
LG 55UF7709
UHD-Fernseher

Der LG 55UF7709 beeindruckt im Test mit gelungenem Design, guten Blickwinkeln und harmonischem Bild. Lesen Sie hier den vollen Testbericht zum…