Home und Mobile Entertainment erleben
UHD Fernseher

Panasonic TX-50DXW804 im Test

Der Panasonic TX-50DXW804 gehört zu den vielversprechenden Neuheiten des Jahres. Wir haben den 4K-Fernseher unter 50 Zoll im Test.

Panasonic TX-50DXW804

© Panasonic

Der Panasonic TX-50DXW804

Pro

  • Zweitfernbedienung
  • tolle Streaming-App
  • Fernprogrammierung
  • 3D
  • Klang
  • Farbdarstellung

Contra

  • Blickwinkel
  • kein Local Dimming

Fazit

video Magazin Testurteil: sehr gut, Preis/Leistung: gut
87,0%

Die DXW-Serie von Panasonic kostet zwar etwas mehr als vergleichbare Fernseher dieser Größe, dafür sind deren TVs aber auch eine wahre Augenweide. Wegen der enormen Standsicherheit des hochbeinigen Aluminium-Ständers und des käfigartigen Schutzes der Außenkanten, ließe er sich so in einem großen Raum sogar auf den Boden stellen. Die Entwickler sorgten ebenfalls dafür, dass der Fernseher sich auch rundum schick präsentiert. Zu diesem Zwecke sind alle Anschlussfelder am TV mit Klappen verschließbar. Die markante Soundbar stellt der Monteur einfach unter den Fernseher und dockt ihn per Kabel an die Endstufen an. Ansonsten genügt ein Stromkabel, um dem Fernseher Leben einzuhauchen. Andere Strippen wie etwa eine Antennenleitung ließen sich wegen implantierten SAT>IPTuners sogar vermeiden. Der Fernseher empfinge seine Sig​nale dann per WLAN. Dieser Tuner beherrscht aber noch weitere Spielarten: Dank zweifach ausgelegten Empfangszweiges versorgt er wahlweise auch Smartphones mit TV-Programmen oder nutzt ihn, um ein anderes Programm aufzuzeichnen.​

Panasonic TX50DXW804

© Panasonic

Der massive Ständer wertet den Fernseher optisch auf. Er ist allerdings starr mit dem Fernseher verbunden.

Aus der Ferne fernsehen 

Selbst Aufnahmen lassen sich übers Netzwerk streamen – auch von unterwegs aus. Die „TV Anywhere“ getaufte Funktion bietet zudem einen Zugriff auf das EPG, um von überall aus den Aufnahme-Timer programmieren zu können. Klanglich wertet die Soundbar den Fernseher ordentlich auf. Filmton spielte er im Test wesentlich satter und harmonischer ab als die Konkurrenten. Gute Regalboxen würden das System zwar nicht über​trumpfen, aber die meisten Fernseher mit eingebauten Boxen schon. Im Bild gab es kaum Grund zur Klage. Wegen der fehlenden dimmbaren Hinterleuchtung lag der Fernseher zwar hinter gleich teuren Mitbewerber-Modellen, unterm Strich liegen Schwarzwert und Kontrast aber bei HDTV-Signalen immer noch auf Top-Niveau. HDR-Zuspielungen fehlt es indes etwas an Brillanz, dafür konnte er im Test mit einer stimmigen Farbabstimmung punkten. Standesgemäß sorgte „Intelligent Frame Creation“ schließlich für butterweiche Schwenks.​

Mehr zum Thema

Philips 55PUS7101
UHD-Fernseher

80,0%
Wir haben den Philips 55PUS7101 im Test. Was leistet der UHD-Fernseher mit HDR-Bild, Quadcore-Prozessor und…
4K-TV: Kaufberatung
Fernseher

Wer einen 4K-Fernseher kaufen will, wird von einem Angebot von über 250 verschiedenen UHD-Modellen erschlagen. Wir zeigen, worauf Sie beim Kauf achten…
Fernseher Bühne Vorhang auf
UHD, HDR und mehr

Wir haben aktuelle 4K-Fernseher von Grundig, Hisense, Panasonic, Samsung, und Sony im Test. Wir zeigen, welches Modell sich wirklich lohnt.
Philips 55 PUS 7502 Fernseher
Über Android, Ambilight und Bildprozessor

81,0%
Mit Android, Ambilight und neuem Bildprozessor zieht Philips ins Weihnachtsgeschäft. Ob der 55PUS7502 ein Renner wird?…
The frame - Samsung TV
55-Zoll-UHD-TV

Der „Frame“ von Samsung ist ein Design-TV, der sich wie ein Bild nahtlos ins Wohnzimmer integrieren lässt. Wir haben das IFA-Highlight im Test.