Testbericht

Panasonic Lumix DMC-LX3

Die Lumix DMC-LX3 verbindet eine besonders umfangreiche Ausstattung mit Bedienkomfort und der besten Bildqualität dieses Testfelds. Wer bereit ist, 520 Euro für eine Kamera mit 24 bis 60 mm Brennweite auszugeben, bekommt hier tatsächlich Qualität fürs Geld. Testsieger.

  1. Panasonic Lumix DMC-LX3
  2. Datenblatt
Panasonic Lumix DMC-LX3 Seite

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-LX3 Seite

520 Euro - ein beachtlicher Preis für eine Kompakte, die sich auf den relativ kleinen Brennweitenbereich von 24 bis 60 mm spezialisiert und auf lange Telebrennweiten verzichtet. Dennoch gehört sie zu unseren Favoriten, nicht zuletzt wegen ihrer umfangreichen Ausstattung: angefangen bei der Zeit- und Blendenautomatik, dem M-Modus, dem komfortablen manuellen Fokus, der 60 s Langzeitbelichtung bis zu den vier benutzerdefinierten Aufnahmeprofilen, welche die LX3 speichern und bei Bedarf abrufen kann - sie bietet alles, was der Standardfotograf so braucht. Als einzige Testkandidatin verfügt sie sogar über einen Blitzschuh und über ein 3-Zoll-Display, das mit 153 333 Bildpunkten ungewöhnlich hoch auflöst. Entsprechend brillant macht sich die Vorschau, die zudem kaum rauscht. Der Autofokus arbeitet treffsicher, das Zoom leise und in relativ feinen Stufen. Das Bedienkonzept erinnert an das der Panasonic FZ28, ist also durchdacht und komfortabel.

Panasonic Lumix DMC-LX3 Rücken

© Archiv

Testsieger: Die LX3 schafft mit ihrem 1/1,6 Zoll großen Sensor und dem Leica-Objektiv mit 24 bis 60 mm Brennweite eine auffallend gute Bildqualität. Allerdings kostet das gute Stück 520 Euro.

Bildqualität: Den Ausschlag geben aber schließlich die Bilder, die sowohl durch ihre gleichmäßige Schärfe als auch durch ihre natürlichen Farben und das schwache Bildrauschen überzeugen: 0,9 VN bei ISO 100 - das ist der beste Wert, der uns in den letzten Monaten bei Kompaktkameras untergekommen ist. Mit zunehmender Empfindlichkeit verstärkt die LX3 das Rauschen einigermaßen moderat auf 2,3 VN. Sie stellt bis zu 1213 LP/BH dar, wobei sie im Gegensatz zur Konkurrenz bei allen Brennweiten annähernd die gleichen Leistungen erbringt. Und auch zum Rand hin hält sie die Auflösung relativ gut.

Auflösungsdiagramm Panasonic Lumix DMC-LX3

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-LX3

HerstellerPanasonic
Preis450.00 €
Wertung65.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

Panasonic Lumix LF1 - Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix LF-1 setzt als kompakte Digitalkamera auf einen 12-Megapixel-Sensor im 1/1,7-Zoll-Format. Eine gute Entscheidung, wie der Test…
Panasonic DMC-FZ72
Kompaktkamera

Mit ihrem 60-fach Zoom legt die Panasonic DMC-FZ72 die Messlatte in der Megazoom-Klasse auf eine neue Höhe. Stimmt auch die Bildqualität?
Panasonic Lumix TZ61 Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix TZ61 vereint jackentaschentaugliche 240 Gramm und ein 30-faches Zoom. Wir prüfen im Test, ob auch die Bildqualität stimmt.
Panasonic DMC-FZ1000
Bridgekamera

Panasonic verspricht mit der Lumix DMC-FZ1000 nicht weniger als "die ultimative Hybrid-Bridgekamera". Der Test zeigt: Panasonic hält Wort.
Panasonic Lumix DMC-GF7
Systemkamera

Panasonics neueste Systemkamera mit 16-Megapixel-Sensor für rund 500 Euro bietet sie mehr Selfie-Funktion denn je.