Testbericht

Panasonic Lumix DMC-FZ8

  1. Panasonic Lumix DMC-FZ8
  2. Datenblatt
Panasonic Lumix DMC-FZ8 Vordeseite

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-FZ8 Vordeseite

Mit 360 Euro ist die 12x-Zoomkamera von Panasonic rund 100 Euro günstiger als das 18x-Zoom-Modell Olympus SP-550 UZ. Das lichtstarke Objektiv bietet den bei Panasonic üblichen optischen Bildstabilisator. Gezoomt wird ohne Zoom- und Schärfering, stattdessen per Wippe, deren Zusammenspiel mit dem Zoommotor überzeugt. Die Positionierung erfolgt flott und in sehr präzisen Abstufungen. Die Bedienelemente liegen ergonomisch gut, und der Haltewulst sorgt für einen sicheren Halt der 358 g leichten Kamera. Auf der Unterseite verstecken sich in dieser Ausbuchtung der Lithium-Ionen-Akku und das SD-Kartenfach. Auf der Oberseite liegen Modusrad, Auslöser und die Schnellzugriffstasten für Bildstabilisator und Fokusmodus. Beim manuellen Fokussieren steht dem Fotografen eine Aufnahmelupe bereit, deren Position frei wählbar ist. Mit dem 207 000 Pixel auflösenden 2,5-Zoll-Monitor ist die Schärfefindung kein Problem. Schwieriger wird es mit dem LCD-Sucher, da die Nase immer im Weg ist. Auf der Rückseite gibt's Tasten für Display-Einblendungen, Menüzugriff, Blenden- und Blitzkorrektur und die Navigationstasten. Der eingebaute Blitz wird über eine extra Taste aktiviert, erst dann springt er aus seinem Blitzköfferchen.

Technisch schneidet die Große von Panasonic nicht so gut ab wie ihre kleinen Schwestern. Das Rauschen ist schon bei ISO 100 mit VN 3,4 hoch, und verstärkt sich bei ISO 400 auf 4,4 Visual Noise. Im Vergleich rauscht die Olympus SP-550 UZ bei ISO 100 weniger und bei ISO 400 stärker.

Auch der Panasonic-Objektkontrast ist mit 7,5 Blenden vergleichsweise gering. Bei der Auflösung liefert die Panasonic ein gutes ISO-100-Ergebnis - deutlich über dem Olympus-Resultat, die dafür bei ISO 400 die Nase leicht vorn hat. Nach 2,9 s ist die FZ8 aufnahmebereit und löst nach zügigen 0,49 s aus. Erfreulich ist die geringe Verzeichnung bei der Standard- und Telebrennweite. Wegen des deutlichen ISO-100-Rauschen: kein Kauftipp.

Panasonic Lumix DMC-FZ8 Auflösungsdiagramm

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-FZ8

HerstellerPanasonic
Preis270.00 €
Wertung55.0 Punkte
Testverfahren1.4

Mehr zum Thema

Panasonic Lumix LF1 - Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix LF-1 setzt als kompakte Digitalkamera auf einen 12-Megapixel-Sensor im 1/1,7-Zoll-Format. Eine gute Entscheidung, wie der Test…
Panasonic DMC-FZ72
Kompaktkamera

Mit ihrem 60-fach Zoom legt die Panasonic DMC-FZ72 die Messlatte in der Megazoom-Klasse auf eine neue Höhe. Stimmt auch die Bildqualität?
Panasonic Lumix TZ61 Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix TZ61 vereint jackentaschentaugliche 240 Gramm und ein 30-faches Zoom. Wir prüfen im Test, ob auch die Bildqualität stimmt.
Panasonic DMC-FZ1000
Bridgekamera

Panasonic verspricht mit der Lumix DMC-FZ1000 nicht weniger als "die ultimative Hybrid-Bridgekamera". Der Test zeigt: Panasonic hält Wort.
Panasonic Lumix DMC-GF7
Systemkamera

Panasonics neueste Systemkamera mit 16-Megapixel-Sensor für rund 500 Euro bietet sie mehr Selfie-Funktion denn je.