Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Panasonic Lumix DMC-FX37

Panasonic stellt die FX37 als Lifestyle-Kamera vor und steckt sie in ein schmales, wahlweise schlicht schwarzes oder auffallend buntes Aluminiumgehäuse. Die Ausstattung umfasst ein Objektiv mit 25 mm Weitwinkel und optischem Bildstabilisator sowie eine HD-Videofunktion. Der Autofokus findet abgesehen von wenigen Ausnahmen zielsicher die richtige Einstellung. Und das Menü ist übersichtlich, obwohl es aus zwei vierseitigen Scrolllisten besteht. Die Aufnahmen lassen nur maßvolle Rauschstörungen erkennen (1,1 VN bei ISO 100 bzw. 2,3 VN bei ISO 400), und die Farben wirken natürlich. Wegen der deutlichen Randabschattung um eine volle Blende (Weitwinkel) vergeben wir einen halben Minuspunkt. Auflösung und Tempo gehen in Ordnung: Die FX37 stellt zwischen 815 und 1145 LP/BH dar, nimmt 2,5 B/s in Serie auf, ist nach 1,5 s startklar und löst nach durchschnittlichen 0,55 bis 0,62 s aus.

  1. Panasonic Lumix DMC-FX37
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Auflösungsdiagramm Panasonic Lumix DMC-FX37

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-FX37

HerstellerPanasonic
Preis230.00 €
Wertung64.5 Punkte
Testverfahren1.4

Mehr zum Thema

Sony Alpha 9 mit Objektiv
Systemkamera

Die Sony A9 ist perfekt für Sportfotografen: schneller Autofokus, 20 Bilder pro Sekunde und 24 Megapixel. Ob die Bildqualität mithält, zeigt unser…
Canon EOS 80D
Canon-Kamera

In diesem Artikel schauen wir uns die Canon EOS 80D im Praxis-Test an. Wir durchleuchten Funktionalität und geben Tipps für Bedienung und…
HTC U11
Smartphone-Fotografie

Zweimal den Rahmen drücken, und das Bild ist im Kasten. Das HTC U11 kombiniert einen bewährten 12-Megapixel- Sensor mit einer neuen Bedientechnik.
Nikon D7500
Spiegelreflexkamera

Die Nikon D7500 bietet die technischen Eigenschaften der D500, in einem 350 Euro günstigeren Gehäuse - soweit das Versprechen. Wir machen den Test.
Leica TL2 Schwarz Silber
Spiegellose Systemkamera

Die Leica TL2 bietet einen 24-Megapixel-Sensor im APS-C-Format und 4K-Video. Dagegen stehen 2000 Euro als Gehäusepreis. Wir haben die Kamera im Test.