Testbericht

Panasonic Lumix DMC-FX30

  1. Panasonic Lumix DMC-FX30
  2. Datenblatt
Panasonic Lumix DMC-FX30 Vorderseite

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-FX30 Vorderseite

Optischer Bildstabilisator, 3,6-fach-Zoom ab 28 mm und eine Höchstempfindlichkeit von ISO 3200 bei voller Auflösung bietet die Panasonic FX30 für günstige 240 Euro. Sichtbarer äußerer Unterschied zur FX12 ist die fehlende Taste für den Bildstabilisator und ein vorne glattes Gehäuse. Außerdem ist sie geringfügig schmaler. Der Verwacklungsschutz wird bei der FX30 über das Menü zugeschaltet. Auch hier integriert Panasonic den intelligenten ISO-Modus. Ist das ins Gehäuse versenkte Modusrad auf "i" gestellt, variiert die Kamera die Empfindlichkeit maximal bis zur angegebenen Höchstempfindlichkeit. Neben der SP-550 UZ hat die FX30 als einzige ein echtes Weitwinkelobjektiv. Das startet bei einer Brennweite von 28 mm und zoomt lautlos bis auf 100 mm heran. Das mit 207 000 Pixeln auflösende 2,5-Zoll-Display überzeugt mit einem großen Sichtwinkel und einer klaren Darstellung. Zusätzlich kann mit Hilfe der Display-Taste der Sichtwinkel für Überkopfaufnahmen verändert werden. Die Bedienelemente sind klein, reagieren aber gut auf Druck. Die "Func-Taste" gibt nach längerem Druck den Weg auf Schnellzugriffe frei. Darüber kann der Fotograf die Empfindlichkeit, die Auflösung, den Weißabgleich und andere wichtige Parameter bequem einstellen. Zudem gibt es eine Formatumschaltung auf 16:9, aber keinen entsprechenden Aufnahme-Chip, stattdessen beschneidet die FX30 das Bild.

Die Mittenauflösung der FX30 ist mit maximal 1152 Linienpaaren/ Bildhöhe etwas höher als die der FX12. Auch fällt sie in den Ecken etwas weniger ab. Allerdings rauscht sie besonders bei ISO 400 stärker als ihre Schwester. Der Objektkontrast bei ISO 100 und 400 ist mit 9 Blenden ausgesprochen gut. Allerdings verzeichnet die FX30 im Weitwinkel mit 1,2 Prozent. Die Einschaltverzögerung beträgt nur 1,3 s: Damit ist sie als Schnellste am Start, mit 28-mm-Weitwinkel ausgestattet und zeigt eine gute Bildqualität - Kauftipp Edelmini.

Panasonic Lumix DMC-FX30 Auflösungsdiagramm

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-FX30

HerstellerPanasonic
Preis290.00 €
Wertung57.0 Punkte
Testverfahren1.4

Mehr zum Thema

Panasonic Lumix LF1 - Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix LF-1 setzt als kompakte Digitalkamera auf einen 12-Megapixel-Sensor im 1/1,7-Zoll-Format. Eine gute Entscheidung, wie der Test…
Panasonic DMC-FZ72
Kompaktkamera

Mit ihrem 60-fach Zoom legt die Panasonic DMC-FZ72 die Messlatte in der Megazoom-Klasse auf eine neue Höhe. Stimmt auch die Bildqualität?
Panasonic Lumix TZ61 Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix TZ61 vereint jackentaschentaugliche 240 Gramm und ein 30-faches Zoom. Wir prüfen im Test, ob auch die Bildqualität stimmt.
Panasonic DMC-FZ1000
Bridgekamera

Panasonic verspricht mit der Lumix DMC-FZ1000 nicht weniger als "die ultimative Hybrid-Bridgekamera". Der Test zeigt: Panasonic hält Wort.
Panasonic Lumix DMC-GF7
Systemkamera

Panasonics neueste Systemkamera mit 16-Megapixel-Sensor für rund 500 Euro bietet sie mehr Selfie-Funktion denn je.