Blu-ray-Player

Panasonic DMP-BDT335 im Test

Zwei HDMI-Ausgänge sorgen für bestes Entertainment; analoge Ausgänge gibt es dagegen gar nicht mehr. Eine clevere Entscheidung von Panasonic.

Panasonic DMP-BDT335

© Josef Bleier, Stefan Rudnick

Panasonic DMP-BDT335

Pro

  • Miracast
  • klasse Bildqualität
  • 4K-Upscaling
  • 2x HDMI

Contra

  • keine Smartphone-App
  • Verarbeitung

Wer im letzten Jahr einen Panasonic-Blu-ray-Player genutzt hat, wird sich vielleicht an die vielen Bildeinstellmöglichkeiten erinnern: etwa für die Rauschunterdrückung, den Schwarzpegel oder für die Super-Auflösung. Die gibt es in den aktuellen Modellen nicht mehr, denn Panasonic kauft ebenso wie die meisten anderen Hersteller den Bildprozessor hinzu, tunt ihn aber, damit er die Qualitätsansprüche der Japaner erfüllt.

Auch wir sind von den Qualitäten des Players angetan. DVDs skaliert er sauber auf Full HD, sodass etwa der Abspann eines Films schön ruhig über den Bildschirm läuft. Dazu gibt es knackige Farben und eine hohe Detailschärfe - auch bei Blu-rays. Selbst die 4K-Scaling-Fähigkeiten können überzeugen. Um keine hässlichen Moires zu verursachen, sollte man die Schärfe aber auf "-1" stellen. So kann er es auch mit der weitaus teureren Blu-ray-Player-Referenz OPPO BDP-103 EU in puncto Bildqualität aufnehmen.

blu-ray, player, home entertainment

© Josef Bleier, Stefan Rudnick

Die Fernbedienung punktet mit farblicher Markierung und erhöhten Tasten.

Panasonic DMP-BDT335: Bedienung

Auch sonst begeistert der DMP-BDT335. Man kann sehr flüssig durch Menüs navigieren. Das Online-Portal ist prall gefüllt mit Apps wie den Mediatheken von ZDF und ARTE sowie den Online-Videotheken WATCHEVER und Acetrax. Wir haben aber eine Control-App für Mobilgeräte vermisst, die etwa beim Surfen mit dem integrierten Web-Browser hilft. Etwas unverständlich ist der selektive Umgang mit Medienformaten. So lassen sich die beliebten MKV-Videos von USB-Festplatten abspielen, aber nicht von DLNA-Servern.

Damit ist der Panasonic nicht der smarteste Player, die Bildqualität ist in dieser Preisklasse aber ungeschlagen. Ein echtes Highlight.

Mehr zum Thema

Yamaha BD-A1020 und RX-A820 im Test
Blu-ray-Player und Receiver

84,9%
Der erste Blick verrät: Die beiden Geräte sind füreinander gemacht. Doch diese Kombi aus Blu-ray-Player und Receiver…
LG BP730
Blu-ray-Player

Mit Miracast, NFC und 4K-Upscaling integrieren die Koreaner die neuesten Technik-Features in ihr Topmodell. Aber auch die Bildqualität stimmt. Was…
Philips BDP9700
Blu-ray-Player

84,9%
Mit erlesenen Ingredienzien will Philips bestes Bild und optimalen Ton bieten. Aber auch an Smart-TV-Fans hat der…
Panasonic DMP-BDT700
Blu-ray-Player

87,8%
Panasonics neuer DMP-BDT700 will mehr sein als ein Blu-ray-Player und soll als komplette Mediazentrale dienen. Wie gut…
Panasonic DMP-BDT465
Blu-Ray-Player

Der Panasonic DMP-BDT465 zeigt im Test, dass er ein echter Multimedia-Künstler mit interessanten Netzwerk-Fähigkeiten ist.