Testbericht

Packard Bell EasyNote TM

Unter der roten Hülle des hübschen 15,6-Zoll-Notebooks steckt hier neben einem Intel Core i5-430M wieder ein ATI-Grafikchip.

Packard Bell EasyNote TS

© Packard Bell (Symbolfoto)

Packard Bell EasyNote TS

Pro

  • gute Leistung
  • solide Ausstattung

Contra

Vielversprechend

Mit nur 1304 Punkten beim 3DMark Vantage ist das EasyNote TM für ältere Spiele und Casual Games geeignet, bei neueren Titeln ist es überfordert. Für HD-Videos reicht die Leistung dagegen leicht aus. Beim PCMark Vantage bildet das Packard-Bell-Notebook mit 5210 Punkten das Schlusslicht.

Test: Notebooks bis 550 Euro

Dafür beschert der sparsame ATI-Chip dem EasyNote TM eine ordentliche Akkulaufzeit von 194 Minuten im MobileMark 2007 und 73 Minuten bei Volllast, das beste Ergebnis hinter dem Acer mit seinem riesigen 9-Zellen-Akku. Mit einem Gewicht von 2650 Gramm ist das rote Notebook auch noch einigermaßen tragbar. Weniger gut ist die für einen 4400-mAh-Akku zu lange Ladezeit.

Die Ausstattung entspricht mit 1366er-Auflösung, DVD-Brenner, Webcam, GBit-LAN und  weitestgehend dem Klassenstandard. Das Packard Bell EasyNote TM ist allerdings das einzige Notebook im Test, bei dem ein Einschub für Speicherkarten fehlt. und die Festplatte fasst nur 320 GByte.

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…