Testbericht

Oppo DV-980H im Test

Die Firma Oppo ist in Deutschland kaum bekannt, sie hat jedoch bereits einige international etablierte Geräte auf den Markt gebracht. Der DVD-Player DV-980 H ist eins davon und jetzt auch bei uns zu haben.

Test: DVD-Player

© Archiv

Der Oppo DV-980H.

Die Firma Oppo ist in Deutschland kaum bekannt, sie hat jedoch bereits einige international etablierte Geräte auf den Markt gebracht. Der DVD-Player DV-980 H ist eins davon und jetzt auch bei uns zu haben.

Der DV-980 H besitzt alles, was man sich an besonderen Qualitätsmerkmalen von einem DVD-Player wünschen kann. Angefangen von seinem 1080p-fähigen HDMI-Ausgang über die hochwertige HD- JPGFotowiedergabe bis hin zum Abspielen von SACD und DVD-Audio samt Digitaltonübertragung über HDMI, einen zusätzlichen 7.1-Analogausgang und einen Pure-Audio-Mode bleiben keine Fragen offen. Bisher kannten wir derartige Features nur jenseits der 500 Euro, doch der enorme Preisdruck der HD-Technik zeigt Wirkung.

Test: DVD-Player

© Archiv

Der Oppo DV-980H.

Dabei macht Oppo nicht auf billig, sondern wirkt überdurchschnittlich gut verarbeitet. Dickes verwindungssteifes Blech, vergoldete Buchsen, präzise rastende Drücker und ein insgesamt angenehmes Look and Feel setzen ihn von der Masse der Namenlosen ab. Obwohl die Marke Oppo erheblich greifbarer ist als die Postenware an DVD-Playern, die über Lebensmittelketten und Großmärkte vertrieben wird, steht der Vertrieb in Deutschland noch in den Startlöchern. Gerade mal ein Händler wird auf www.oppo.se als deutscher Kontakt genannt und www.opposhop. com gilt als Haupteinkaufsquelle. Von Schweden aus wird für 15 Euro nach ganz Europa versendet. Ein kostenloser Abhol- und Austauschservice bei Geräteproblemen rückt da in extreme Ferne.

Dafür sind die Features des DV-980 H umso erfreulicher, vor allem für seine Preisklasse. Neben den eingangs erwähnten Haupteigenschaften glänzt die Umsetzung der Möglichkeiten, die die Hardware- Chips bieten, durch tolle Detaillösungen. So sind neben den Standardeinstellungen zum Bildabgleich Farbverschiebung und Gammakorrektur durchführbar. HDMI lässt sich in Farbraum und Kontrastumfang vorwählen, was bei YUV 4:2:2 sogar DeepColor ermöglicht. Die Integration der HDMI-Audio-Features ist umfassend durch DSD-Streaming und voll aufgelöste DVD-Audio-Klangqualität gelöst. Eine Decodierung zu PCM lässt sich wahlweise durchführen und wird in Stereo sogar mit 192 kHz auf die klassischen SPDIF-Buchsen gelegt. Ein passender 7.1-Analog-Audioausgang ist alles andere als alltäglich und kann nur mit modernster hochwertiger Elektronik umgesetzt werden. Für den direkten Anschluss von Aktivboxen ist sogar ein Komplett-Setup der Lautsprechereinstellungen nebst Regelung der Gesamtlautstärke möglich. Das alles ist für 200 Euro schon erstaunlich, zumal klanglich einiges geboten wird.

Test: DVD-Player

© Archiv

Das Setup des schwedischen Players.

Ein USB-Eingang, der MP3-Musik, JPG-Fotos und DivX-Filme (und andere MPEG4-ASP-Varianten) einspielt, darf nicht fehlen und wurde hinter einer kleinen Gummiklappe an der Front verborgen. Hier fehlt einzig die CD-Ripping-Funktion, die einige Player anbieten.

Nicht ganz so highendig ist die Bildaufbereitung. Skalieren auf 1080p hört sich erst einmal gut an, doch hier werden die Techniken des Hauptchips genutzt, statt auf teure Zusatzlösungen zu setzen. Sowohl horizontal als auch vertikal wird offensichtlich eine Next-Neighbour-Skalierung genutzt, die eher suboptimal flackert, jedoch damit sehr scharf und grob erscheint. Zum Glück haben die Entwickler an eine HDMI-576i-Ausgabe gedacht, so dass hochwertige Scaler oder gute TVGeräte die Skalierung ohne Nebeneffekte übernehmen können. Nur für JPG-Fotoshows muss man wieder umschalten auf 1080p, denn hier erleuchten die Urlaubserinnerungen zu vollem Glanz in perfekter Schärfe.

Test: DVD-Player

Schwedische Oppolenz

\n OppoDV-980 H
www.oppo.se
200 Euro

HD-Player

Weitere Details

83 Prozent

Fazit:Der Oppo basiert auf Standard-Chips, ist jedoch weit überdurchschnittlich funktionell und gut verarbeitet.

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

Fazit:

Auch wenn Oppo noch nicht zu den bekannten Markennamen zählt, beweist der DV 980 H viel Sinn für hochwertige Detaillösungen und ist damit durchaus empfehlenswert.

Bildergalerie

Test: DVD-Player
Galerie
Schwedische Oppolenz

Der Oppo DV-980H.

Mehr zum Thema

LG 55UF9509 - Test
55-Zoll-TV

90,0%
Der LG 55UF9509 gehört zur neuen LCD-TV-Serie von LG mit Doppeltuner. Wie glückt die Premiere? Wir machen den Test.
LG 55UF7709
UHD-Fernseher

Der LG 55UF7709 beeindruckt im Test mit gelungenem Design, guten Blickwinkeln und harmonischem Bild. Lesen Sie hier den vollen Testbericht zum…
Panasonic TX-55CXW704 im Test
UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
Samsung UE55JU6550
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Philips 65PU
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…