Testbericht

Olympus µ1060

Das leicht asymmetrische Metallgehäuse der μ1060 gibt's entweder in Silber, Schwarz oder apartem Grün. Die Einstellmöglichkeiten beschränken sich auf das Wesentliche.

  1. Olympus µ1060
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Das leicht asymmetrische Metallgehäuse der μ1060 gibt's entweder in Silber, Schwarz oder apartem Grün. Die Einstellmöglichkeiten beschränken sich auf das Wesentliche. Manuelle Modi oder Regler für Schärfe, Kontrast und Farbsättigung fehlen. Der 1/2,3-Zoll-Sensor gleicht auf Wunsch leichtes Zittern aus. Damit der Fotograf trotz des XD-Slots nicht auf XD-Karten festgelegt ist, legt Olympus einen Adapter für microSD und micro SDHC bei. Videos lassen sich je nach Speicherkarte bis zu 40 s am Stück aufnehmen.

Auf der Rückseite dominiert das 3-Zoll-Display, das bei ungünstigen Lichtbedingungen eine rauschende und etwas zu dunkle Vorschau darstellt. Rechts daneben befinden sich die vorbildlich beleuchteten Bedienelemente - allerdings dicht an dicht gedrängt und zu klein für kräftige oder behandschuhte Hände. Das Menü spricht etwas schwerfällig an, und der Autofokus traf in drei von zehn schwierigen Situationen nicht die richtige Schärfe. Irritierend: Sobald man die Kamera zur Hand nimmt, macht sie Betriebsgeräusche, die auf Dauer nerven.

Bildqualität: Die Olympus stellt passable 716 bis 1224 LP/BH dar. Sie zeichnet sich durch die schwächste Verzeichnung im gesamten Testfeld aus und hat das Problem der chromatischen Aberration gut im Griff. Der Visual Noise steigt jedoch von 2,7 VN bei ISO 100 auf starke 6,3 VN bei ISO 400 und macht sich in beiden Fällen durch farbige Flecken im Bild bemerkbar. Olympus scheint mit einer intensiven Kontrastanhebung zu arbeiten, wodurch insbesondere in hellen Flächen die Zeichnung verloren geht.

Fazit: Eine schöne Kompakte, die sich auf die Kameraautomatik konzentriert. Die Bildqualität leidet jedoch unter sichtbarem Farbrauschen.

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Olympus µ-1060

HerstellerOlympus
Preis190.00 €
Wertung51.0 Punkte
Testverfahren1.4

Mehr zum Thema

Test Olympus Stylus Tough TG-2
Outdoor-Kompaktkamera

Mit der Stylus Tough TG-2 verspricht Olympus "maximale Robustheit für extreme Situationen". Und auch die inneren Werte klingen interessant.
Olympus Stylus TG-830 Test - Review
Kompaktkamera

Stoßfest, wasserdicht, frost- und bruchsicher: Die Olympus TG-830 lockt mit Robustheit. Doch wie steht es um Bedienung und Bildqualität?
Olympus Stylus 1 Test
Kompaktkamera

Mit ihrem Sucher setzt die Olympus Stylus 1 im Test neue Maßstäbe in der Kompaktkamera-Klasse. Auch sonst kann die Edelkompakte überzeugen.
Olympus Stylus SH-1
Kompaktkamera

Sie sieht aus wie eine PEN, ist aber eine klassische Kompakte: Die Olympus Stylus SH-1 verbindet zwei Welten in einer Kamera. Im Test zeigt sie, was…
Olympus Pen E-PL7 im Test
Testbericht

Die Olympus Pen E-PL7 erweist sich im Test als schnelle Systemkamera in einem edlen Metallgehäuse. Wir zeigen, was die Kompaktkamera sonst noch…