Wir machen Technik einfach
Testbericht

OKI MC361dn

Das Multifunktionsgerät mit Faxfunktion von OKI ist eine sehr gute Dokumentenzentrale für kleine und mittlere Büros. Das Gerät ist standardmäßig mit Duplexfunktion für den Druck und den Scan von zweiseitigen Dokumenten ausgestattet.

image.jpg

© PCgo

image.jpg

© PCgo

Das Gerät arbeitet flott bei Text und Farbe (24 oder 22 S./Minute). Die Druckqualität ist ausgezeichnet und lässt sich manuell den Bedürfnissen sowohl am PC als auch direkt am Gerät anpassen.

Das Gerätedisplay ist aufgeräumt und bietet alle notwendigen Tasten. Eine Sleep-Taste versetzt das Gerät sofort in den Tiefschlaf und weckt es auch wieder auf. Hier verbraucht das Modell nur etwa 1,5 Watt und hilft, die Bürokosten zu senken. Gleiches ermöglicht die Duplexfunktion. Bei mehrseitigen Dokumenten lassen sich die Papierkosten um die Hälfte reduzieren.

Der Drucker ist bei den Papiermedien und Formaten sehr flexibel. Leider ist der Standardpapiervorrat in der Kassette mit 250 Blatt für einen Abteilungsdrucker etwas gering bemessen. Optional gibt es eine zweite Kassette für noch einmal 530 Blatt.

Fazit:

Das MC361dn ist ein sehr empfehlenswerter Bürohelfer. Sollte ihm doch einmal die Luft ausgehen, gewährt OKI für 3 Jahre eine Vor-Ort-Garantie am nächsten Arbeitstag.

Testurteil:

OKI MC361dn

737,- €; www.oki.de

+ Druckqualität, Fotodruck+ große Medienflexibilität- 250er-Standard-Papierk

Gesamtwertung: sehr gut 91 %

Preis/Leistung: gut

Mehr zum Thema

Chuwi Hi10 Plus im Test
Mit Windows 10 und Android

Im Chuwi Hi10 Plus schlägt die Kraft der zwei Herzen. Denn neben Android bietet das Dual-Boot-Tablet auch Windows 10 an. Beim Start hat man die Qual…
Corsair Force Series MP 500 im Test
M.2-SSD

72,0%
M.2-SSDs versprechen höchste Übertragungsraten. Kann die neue Corsair Force Series MP 500 aka Corsair CSSD-F480GBMP500…
Panasonic Lumix DMC-GX800
Spiegellose Systemkamera

Das besonders kompakte Einstiegsmodell Panasonic Lumix GX800 erweitert die GX-Reihe. Wir haben die Spiegellose im Test auf den Prüfstand gestellt.
Sennheiser GSP-350 und GSP-300 im Test
Mit und ohne USB-Soundkarte

Wir haben uns die Gaming-Headsets Sennheiser GSP-350 und GSP-300 im Test angesehen. Für 140 bzw. 90 Euro können ambitionierte Spieler wenig falsch…
Samsung Soundbar HW-K950 im Lesertest
Dolby-Atmos-Soundbar

Sieben glückliche video Leser durften die Dolby-Atmos-Soundbar Samsung HW-K950 in den eigenen vier Wänden testen. Hier lesen Sie ihre Erfahrungen.