Testbericht

Office-Pakete: Befreiungsschlag

Einen Befreiungsschlag fürs Büro verspricht Sun auf den Star- Office-Webseiten allen Anwendern, die auf die neue Version des Büropakets umsteigen. Nach langer Betaphase ist seit wenigen Wochen die finale Version 6.0 von StarOffice auf dem Markt. Nachdem Sun die Anwender bisher mit einer kostenfreien Version verwöhnt und das Geld über Dienstleistungen verdient hat, verlangt der Konzern für die aktuelle Office-Suite 89,95 Euro.

Office-Pakete: Befreiungsschlag

© Testlabor Printredaktionen

Office-Pakete: Befreiungsschlag

Die Verkaufsbox enthält neben CDROM, Benutzer- und Installationshandbuch einen Gutschein, der den Anwender einmal zum kostenlosen Anruf der Support-Hotline berechtigt. Firmenkunden bietet Sun spezielle Lizenzmodelle an, Organisationen aus dem Bereich Forschung und Lehre müssen nur die Kosten für Datenträger und Versand zahlen.

Wir haben in unserem Testlabor untersucht, ob sich die Investition in Suns neue Office-Suite lohnt oder ob das kostenlose OpenOffice, das auf demselben Quellcode basiert, den Ansprüchen des Büroalltages genügt.

Das ist neu

Die aufälligste Neuerung begeisterte die Anwender schon während der Betaphase, als Sun die Version zum lizenzkostenfreien Download anbot: Der integrierte Desktop ist weggefallen, stattdessen wählt der Anwender auf der Startleiste eine der gewünschten Applikationen aus:

• das Textverarbeitungsprogramm Writer,

• die Tabellenkalkulation Calc,

• das Präsentationsprogramm Impress,

• das Zeichenprogramm Draw,

• den Formelgenerator Math

• oder die Programmiersprache Basic.

• Die Datenbank-Komponente Adabas D

11 ist auf eine Datenbankgröße von maximal 100 MByte beschränkt und lässt im Netzwerk nur drei Benutzer zu. Neu ist die Einführung von XML als gemeinsames Dateiformat für alle Dokumenttypen. Standardmäßig öffnet und speichert StarOffice alle Dokumente im XML-Dateiformat, die Dokumente besitzen trotzdem die entsprechenden Dateierweiterungen der einzelnen Applikationen. XML arbeitet dabei mit einem ZIP-Algorithmus, der die Daten auf der Festplatte erfreulich klein hält, dafür beim Speichern etwas länger braucht.

Die Clipart-Galerie, die früher im integrierten Desktop zu finden war, lässt sich nun in jedem Dokumentenfenster öffnen und beliebig an den Fensterrand verschieben, so dass die Sicht auf das eigentliche Dokument erhalten bleibt. Nachgebessert hat Sun im Bereich der Import-/Exportfilter für MS-Office-Dateien und der Rechtschreib-Überprüfung.

Das fehlt

Sun hat bei der Weiterentwicklung von StarOffice eher Wert auf technische Neuerungen als auf neue Features gelegt und das Office-Paket einer radikalen Schrumpfkur unterzogen. So fehlen in der aktuellen Version der E-Mail-, News- und FTP-Client ebenso wie der Terminkalender.

Sun erklärt, dass nur wenige Anwender diese Komponenten wirklich genutzt haben. Wer sie im neuen Office- Paket dennoch vermisst und kein Geld investieren möchte, muss sich im Freeware- Bereich auf die Suche machen.

Fazit

Eine gelungene Alternative zu Microsofts Office-Paket ist StarOffice trotz der beschriebenen Schwächen allemal.

http://www.sun.de/staroffice

Mehr zum Thema

Battlefield Hardline zeigt viel Potenzial. Kann es das auch nutzen?
Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
The Witcher 3: Wild Hunt Screenshot
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Netgear Nighthawk X6 (R8000)
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
F1 2015: Screenshot
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Rory McIlroy PGA Tour, Test, review, ps4, release
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.