Testbericht

Notebooks: Speedbooks

Dell hat im Inspiron XPS Gen 2 die derzeit leistungsfähigsten mobilen Komponenten vereint. Neben dem schnellsten Pentium-M ist auch eine GeForce Go 6800 Ultra verbaut. Diese Kombination in Verbindung mit den 1GByte Arbeitsspeicher bietet enorme Leistung in allen Anwendungsbereichen. Selbst aktuelle Spiele in hohen Auflösungen bringen das System nicht in Verlegenheit.

Notebooks: Speedbooks

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Speedbooks

Neben hervorragenden Leistungswerten ist das XPS auch für Multimedia-Anwendungen bestens gerüstet. Dazu liefert Dell die passende Hard- und Software. Neben S-Video-Ausgang und SPDIF bietet es auch einen DVI-Ausgang und einen Duallayer-DVD-Brenner. Im Lieferumfang enthalten ist ein umfangreiches Softwarepaket, das neben einer eigenen Multimedia-Software auch Works 7 und einen Virenscanner enthält. Mit der Software Dell Media Experience können Sie bequem von einer einfachen Oberfläche aus Bilder ansehen, Videos und Audiodateien abspielen und die DVD-Wiedergabe steuern. Besondere Gimmicks sind die zuschaltbare Beleuchtung und das wechselbare Cover im Displaydeckel. An sechs Positionen leuchten LEDs in verschiedenen Farben. Diese können Sie je nach Bedarf und Stimmung ändern.

Das XPS ist das leistungsfähigste Notebook in diesem Test. Neben allen Standardanwendungen gibt es sich auch bei Spielen keine Blöße.

http://www.dell.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…