Testbericht

Notebooks: Power-Winzling

Mobilität ist Trumpf: Das D400 ist klein, leicht und dennoch ein leistungsstarkes Notebook, auf dem es sich angenehm arbeiten lässt.

Notebooks: Power-Winzling

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Power-Winzling

Bei einem Gewicht von nur 1787 Gramm (ohne CD-Laufwerk) und Abmessungen von 26 x 294 x 245 Millimetern hat das kleine Latitude D400 in jeder Tasche Platz. Trotz der geringen Abmessungen steckt die neueste Technologie unter der Haube. Ein Pentium M-Prozessor mit 1,4 GHz, 512 MByte Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit 40 GByte Kapazität reichen für alle Notebook-üblichen Anwendungen aus. Gleiches gilt für die Grafiklösung: Hier kommt ein integrierter Chip von Intel zum Einsatz. Der ist zwar deutlich langsamer als die neuen Grafikchips von ATI oder nVidia, jedoch macht sich das nur bei 3D-Spielen negativ bemerkbar. Die machen auf dem kleinen 12,1"-Display allerdings sowieso keinen Sinn. Das Display ist von guter Qualität und schafft eine Auflösung von 1024 x 768. Die Akkulaufzeit von 3:25 Stunden macht den Anwender für längere Zeit unabhängig vom Stromnetz und die Verarbeitung ist ausgezeichnet. Das externe DVD/CDRW-Kombilaufwerk war lediglich in der Zugriffszeit ein wenig langsamer als interne Geräte. Die Lesegeschwindigkeit was hingegen hervorragend. Die Tastatur ist auf Grund der geringen Abmessungen des Notebooks recht klein, dennoch schreibt es sich gut darauf. Die Ausstattung lässt keine Wünsche offen: Fire- Wire, USB2.0, Infrarot und eine serielle Schnittstelle sind vorhanden. Dazu gesellen sich ein integriertes Modem, Bluetooth und natürlich Wireless Lan. Als optionales Zubehör ist unter anderem ein Schreibtischständer erhältlich.

http://www.dell.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…