Testbericht

Notebooks: Mobiles Kraftpaket

Verarbeitung, Gewicht und Akkulaufzeit: Das sind die Dinge, auf die Samsung bei seinen Notebooks besonderen Wert legt. So auch beim X20, einem mit 1299 Euro für Samsung-Verhältnisse recht preiswerten Gerät. Das X20 ist trotzdem ein typisches Samsung-Notebook mit einem hochwertigen Gehäuse aus einer Magnesium- Legierung, einer niedrigen Bauhöhe, einem Gewicht von nur 2400 Gramm und einer Akkulaufzeit von weit mehr als fünf Stunden mit dem Standardakku.

Notebooks: Mobiles Kraftpaket

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Mobiles Kraftpaket

Die Verarbeitung ist hervorragend, das Gerät macht einen ausgesprochen hochwertigen Eindruck und arbeitet unhörbar leise. Beim Prozessor setzt Samsung auf einen PentiumM mit 1,6 GHz, auf 512 MByte RAM, eine Festplatte mit 60 GByte Kapazität sowie einen DVD-Multibrenner, der auch DVD-RAM beherrscht. Der Brenner ist allerdings weder im CD- noch im DVD-Betrieb wirklich schnell. Wenn das X20 aber eine wirkliche Schwäche hat, dann in der 3D-Leistung. Zwar kommt Intels neueste Grafiklösung namens Graphics Media Accelerator 900 zum Einsatz, doch im Vergleich zu den aktuellen Grafikkarten von ATI oder nVidia ist auch dieser Chip noch langsam. Zum Spielen eignet sich das X20 daher nur sehr bedingt. Wer jedoch ein solides Arbeitspferd für unterwegs sucht, wer auf Mobilität größten Wert legt, auf gute Verarbeitung und auf schickes Design, der macht mit diesem Notebook auch angesichts des vernünftigen Preises keinen Fehler.

Das X20 ist ein hochwertiges Notebook für den mobilen Anwender. Lediglich Spieler werden sich mit dem schicken Gerät nicht anfreunden.

Preis: 1299,- Euro Punkte: 75 Gesamtwertung: gut

http://www.samsung.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…