Testbericht

Notebooks: Minimalisten

Klein, leicht und handlich sind Sub-Notebooks. Doch für vollständigen Funktionsumfang ist Platz nötig, der in den kleinen Modellen fehlen dürfte. Ob die Hersteller es dennoch geschafft haben, wahre Allrounder zu bauen, zeigt dieser Test.

Notebooks: Minimalisten

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Minimalisten

Die Hersteller verfolgen mit ihren Notebooks unterschiedliche Konzepte. Sie legen zum einen Wert auf ein schnelleres, intuitives Bedienen und zum anderen auf modulare Systeme, die mit steigenden Anforderungen mitwachsen und dabei leichter werden sollen. Das Samsung Q10 ist sehr leistungsfähig und bietet dank der zahlreichen Anschlüsse und Schnittstellen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Der mobile Einsatz wird weder durch hohes Gewicht noch durch lange Ladezeiten oder kurze Betriebszeiten im Akku-Betrieb eingeschränkt. Das Gericom A2 ist ein sehr günstiges Sub-Notebook. Es hat die Auszeichnung "Preistipp" erhalten. Doch wer mehr als einen PC-Card-Slot für Erweiterungen haben möchte, liegt mit dem A2 falsch. Insgesamt ist das A2 ein wahres Prachtstück: Die Aluminiumteile an Top und Boden geben dem A2 ein schönes und sehr robustes Äußeres.

Notebooks: Minimalisten

© Testlabor Printredaktionen

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…