Testbericht

Notebooks: Hitzkopf

Das Fujitsu-Siemens Lifebook C präsentiert sich in einem elegant und solide wirkenden Gewand aus Silber. Die Tastatur überzeugt durch ein klares und angenehmes Layout, und der Tastenhub ist ausreichend hoch. Auch das eingebaute Touchpad verarbeitet alle Bewegungen exakt.

Notebooks: Hitzkopf

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Hitzkopf

Ungünstig ist die Kühlung des Mobil Pentium III mit 1000 MHz gelöst. Die heiße Abluft wird über den beiden PCCard- Schächten abgeführt, was eingesteckte Karten unnötig erhitzt. Der Boden des Notebooks erhitzt sich ebenfalls bis auf 54 Grad.

Im Inneren das Lifebook verrichtet ein i815EM-Chipsatz von Intel seine Arbeit, der neben dem Sound die Grafikfunktionen bereitstellt. Für die Darstellung auf dem 14-Zoll-TFT stehen 2 MByte Videospeicher zur Verfügung, die von den 128 MByte Arbeitsspeicher reserviert werden. Die Festplatte ist mit 10 GByte knapp bemessen. Ein Modem und ein LAN-Adapter sind integriert. Mit dem DVD-Laufwerk und einem SVideo- Ausgang ermöglicht dieses Notebook einfache Arbeiten und die Wiedergabe von DVDs.

Die Leistungswerte reichen nur für Basisanwendungen. Das zeigen die Benchmark-Programme. Im SYSmark 2001 erreicht das Notebook 90 Punkte, und die Transferraten von Festplatte und DVD-Laufwerk belaufen sich auf 18470 KByte/s und 4894 KByte/s.

http://www.fujitsu-siemens.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…