Testbericht

Notebooks: Gigantisch

Das XPS M2010 erinnert im arbeitsbereiten Zustand eher an ein Komplettsystem als an ein Notebook, denn es ist mit seinem 20-Zoll-Display ein wahrer Riese. Auch die Leistung braucht sich hinter stationären Systemen nicht zu verstecken.

Notebooks: Gigantisch

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Gigantisch

Das Gespann aus Core-Duo- Prozessor T2500, 1 GByte Arbeitsspeicher und der ATI Mobility Radeon X1800 zeigt bei keiner Anwendung Schwächen. Selbst anspruchsvolle 3D-Spiele meistert das M2010. Das neue Konzept von Dell zeigt sich sehr variabel. Das Display kann in der Höhe und Neigung verstellt und an die Arbeitssituation angepasstwerden. Die Tastatur lässt sich ebenfallsuniversell einsetzen: Entweder sie bleibt mit dem Gerät verbunden, dann arbeitet es sich wie an einem Notebook. Wird sie entnommen, kann damit in angebrachtem Abstand mit dem System gearbeitet werden. Für den mobilen Einsatz eignet sich das Notebook nur bedingt. Zwar reicht eine Akkuladung bei geringer Beanspruchung bis zu 3:15 Stunden. Doch mit einem Gewicht von über acht Kilogramm erweist sich das XPS M2010 als schwerer Brocken.

Das XPS M2010 eignet sich dank der üppigen Ausstattung und der soliden Leistung als Platz sparender PC-Ersatz.

Preis: 2899,- Euro Gesamtwertung: sehr gut

http://www.dell.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…