Testbericht

Notebooks: Fern der Steckdose

Das R31 von IBM ist ein gutes, allerdings nicht ganz preiswertes Notebook. Der Hauptspeicher ist mit 128 MByte etwas knapp bemessen, zumal der Grafikchip 8 MByte für sich beansprucht. Mit 140 Minten ist die Akkulaufzeit ausgezeichnet. Ein weiteres Plus ist der sehr leise Prozessorlüfter.

Notebooks: Fern der Steckdose

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Fern der Steckdose

Wie von IBMs bekannter Thinkpad-Familie gewohnt, kommt auch der neueste Spross in dezentem Schwarz daher. Auch nach dem Einschalten hält sich das Notebook vornehm zurück, zumindest was die Lautstärke betrifft. Der Lüfter des 1133 MHz Pentium 3 Mobile Prozessors meldet sich nur selten zu Wort, und auch dann ist er beinahe nicht hörbar. Erfreulich ist auch die gute Qualität des 14,1- Zoll-Displays, an dem die Arbeit Freude macht. Das größte Manko des R31 ist der mit 128 MByte zu knapp bemessene Hauptspeicher. Bei einem Preis von über 2700 Euro hätten es 256 MByte RAM ruhig sein dürfen. Wie gewohnt setzt IBM auf einen Mousestick als Mausersatz. Hat man sich erst daran gewöhnt, lässt sich der Cursor präzise an die angepeilte Stelle führen. Als ausgesprochen flink entpuppte sich im Test das DVD-Laufwerk. Einige Konkurrenten bieten in diesen Preisregionen allerdings ein DVD/CD-RW-Kombilaufwerk an, das aufgrund seiner Brennfunktion einen größeren Nutzwert gehabt hätte.

http://www.ibm.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…