Testbericht

Notebooks: Die Routiniers

Ein umfangreiches Software-Paket bringt das Visionary II von Targa mit. Es enthält neben dem Betriebssystem den Software-DVD-Player PowerDVD und die WorkSuite 2001 von Microsoft. In der WorkSuite sind Works 2001, Word 2000, der Encarta Weltatlas 2001, der Europa Routenplaner AutoRoute 2001 und das Bildbearbeitungsprogramm PictureIt enthalten. Windows ME ist installiert und auf der Recovery-CD enthalten.
Actebis teilte uns kurz vor Redaktionsschluss mit, dass dieses Gerät nicht mehr mit ME, sondern bereits mit der Home Edition von Windows XP ausgeliefert wird - zum gleichen Preis von 2899 Mark.

Notebooks: Die Routiniers

© Testlabor Printredaktionen

Notebooks: Die Routiniers

Auch das Visionary II nutzt den SiS- 630-Chipsatz. Dieser stellt auch die Grafikfunktionalität. Als Grafikspeicher kann er sich maximal 32 MByte vom Arbeitsspeicher reservieren. Für die Anwendungen bleibt noch ausreichend Speicher frei, denn das Visionary ist mit 256 MByte bestückt. Angetrieben wird das Notebook von einem Celeron mit einer Taktfrequenz von 1000 MHz. Bei den Laufwerken fiel die Wahl auf eine 20 GByte große Festplatte von IBM, das DVD-ROM-Laufwerk wurde dem Angebot von QSI entnommen.

Auch mit Anschlüssen und Schnittstellen wurde nicht gespart. Es finden sich neben den Standards wie serielle und parallele Schnittstelle, PS/2-Anschluss und USB-Port auch ein S-Video-Ausgang und eine Infrarot-Schnittstelle. Komplettiert wird die Ausstattung durch das integrierte Modem und den LAN-Anschluss.

In den Tests blieben die Leistungswerte im unteren Drittel des Testfeldes. Auch die Lade- und Betriebszeiten sind nur durchschnittlich. Positiv fällt das Visionary II bei der Temperaturmessung auf. An der Notebook-Unterseite haben wir eine maximale Temperatur von 39°C gemessen.

Das Visionary II ist ein klassisch designtes Notebook, das ohne optische Auffälligkeiten auskommt. Für die täglich anfallenden Arbeiten erweist es sich als solides Gerät, das ausgewogene Leistung und gute Ausstattung mit einem fairen Preis vereint.

http://www.targa.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…