DSLR

Nikon D5100 im RAW-Test

Die Nikon D5100 zeigt, was der Einsatz des RAW-Formats im Vergleich zur Aufzeichnung im JPEG-Format bringt.

  1. Nikon D5100 im RAW-Test
  2. Datenblatt
Nikon D5100 RAW Test Modus

© Nikon

Nikon D5100 RAW Test Modus

Nikons grundsolide Consumer-SLR D5100 liegt preislich noch weit unter der EOS 650D (RAW-Test). Was Ausstattung und Leistung betrifft, kann sie sich jedoch durchaus mit der Canon messen. Zwar hat die D5100 zwei Megapixel weniger auf ihrem APS-C-Sensor und keinen Touchscreen. Doch der Monitor ist dreh- und schwenkbar, das Gehäuse mit einem an Magnesium erinnernden Finish ansprechend und mit zwei Infrarotempfängern für den Fernauslöser versehen.

Bildqualität

RAW bringt bei der D5100 noch einmal ein ordentliches Plus an Bildqualität: Vor allem punkten die aus Rohdaten erstellten TIFF-Bilder mit vorbildlich schwachen Texturverlusten (0,1 Kurtosis) und einer deutlich höheren Grenzauflösung (1613 bis 1660 LP/BH, JPEG: max. 1486 LP/BH).

Nikon D5100

© ColorFoto

Bei der Nikon D5100 ziehen sich die Dead-Leaves-Kurven der einzelnen ISO-Stufen vergleichsweise weit auseinander, was für größere Darstellungsunterschiede spricht.

Die Aufnahmen wirken überdurchschnittlich scharf und kontrastreich, was sich in guten MTF25- und MTF50-Werten manifestiert. Und bei Dead-Leaves gibt es im Vergleich zu JPEG keine eklatanten Einbrüche. Das alles wiegt mehr als die schwächere Dynamik von maximal 10 (RAW) statt 12 Blenden (JPEG).

Kaufberatung: Top 5 der Redaktion - DSLRs bis 1.000 Euro

Hinweis: Dies ist der RAW-Test der Nikon D5100, der sich allein auf die Bildqualität der Kamera im RAW-Modus konzentriert (mehr über unsere Testverfahren und den neuen RAW-Test). Für alle technischen Details der Kamera und einen umfassenden Testbericht inklusive der Bewertung von Verarbeitung und Bedienung lesen Sie unseren JPEG-Test der Nikon D5100.

Nikon D5100 RAW 1.7

HerstellerNikon
Preis400.00 €
Wertung51.0 Punkte
Testverfahren1.7

Mehr zum Thema

Nikon D610 RAW Test
Vollformat-DSLR

Die Nikon D610 legt im RAW- gegenüber dem JPEG-Test überdurchschnittlich deutlich zu.
Nikon Df RAW-Test
DSLR im Retro-Design

Wir haben die Nikon Df zum RAW-Test gebeten: Im Vergleich zu den JPEG-Aufnahmen bleiben in den Rohdaten deutlich mehr feinste Details erhalten.
Nikon D750, Nikon
DSLR-Kamera

Im Test zeigt sich: Mit überarbeitetem Gehäuse-Design, verstellbarem Monitor und integrierter WiFi-Funktionalität setzt die D750 neue Akzente in…
Nikon 1 J4 im Test
Systemkamera

Nikons 1 J4 sieht in ihrem 231 g leichten, 2,9 cm schlanken Aluminiumgehäuse aus wie eine Kompaktkamera. Das neue Kit-Objektiv 3,5-5,6/ 10-30 mm ragt…
Nikon D5500
DSLR

Die Nikon D5500 ist Nikons erste Spiegelreflexkamera mit Touchscreen. Gegenüber der D5300 ist sie noch kleiner und leichter geworden, bietet aber den…