Testbericht

Nikon Coolpix S700

Die geschliffene Front verleiht der kleinen Nikon Coolpix S700 eine erlesene Note, und die guten Messergebnisse bestätigen den ersten Eindruck. In Sachen Ausstattung und Bedienung schneidet die S700 weniger gut ab.

Nikon Coolpix S700 Vorderseite

© Archiv

Nikon Coolpix S700 Vorderseite

Sie setzt konsequent auf Automatik und verzichtet auf die meisten manuellen Funktionen. So zeigt sie weder Blende und Verschlusszeit noch ein Aufnahmehistogramm an. Zudem rutscht sie bei einhändigem Fotografieren leicht aus der Hand, und das 2,7-Zoll-Display rauscht bei Dunkelheit stark. Andererseits verfügt sie aber über einen optischen Bildstabilisator, schafft die höchste ISO-100-Auflösung im Test und bewahrt die hervorragende Schärfe auch bei ISO 400 und an den Bildrändern. Das Rauschen hält sich in Grenzen, obwohl es zumindest bei hoher Empfindlichkeit gut erkennbar wird. Für die hohe Randabschattung ziehen wir einen halben Punkt ab, und die Geschwindigkeit des Autofokus enttäuscht mit bis zu 1,1 s in Telestellung. Dennoch: Kauftipp Design, da sie ein schickes Gehäuse mit überdurchschnittlich guter Bildqualität kombiniert.

Detaillierte Testergebnisse - Nikon Coolpix S700

Auflösungsdiagramm Nikon Coolpix S700

© Archiv

Mehr zum Thema

Nikon Coolpix S6600 Test
Kompaktkamera

Die Nikon Coolpix S6600 wartet mit 12-fach Zoom und Gestensteuerung auf. Im Test zeigt sie Stärken, aber auch Schwächen.
Nikon Coolpix S6800 Test
Kompaktkamera

Die Nikon Coolpix S6800 gehört mit 145 Gramm zur Kategorie "ständiger Begleiter" und passt noch locker in die Hemdtasche. Im Test prüfen wir die…
Nikon Coolpix AW 120
Testbericht

Die Nikon Coolpix AW120 ist eine Weiterentwicklung der AW 110 und kann vor allem bei der Bewegungssteuerung deutlich zulegen. Wir haben die kompakte…
Nikon Coolpix P340
Kompaktkamera

Die Nikon Coolpix P340 punktet mit guter Bedienung und mäßigem Preis. Doch im Test offenbart die Kompaktkamera entscheidende Schwächen.
Nikon Coolpix S810c
Kompaktkamera

Mit der Coolpix S810c wendet sich Nikon vor allem an Android-Fans, die statt einem Smartphone eine echte Kamera suchen. Wir haben den Hybrid im Test.