Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Nikon Coolpix P80

Das 18fach-Zoomobjektiv der Nikon P80 deckt einen großen Brennweitenbereich von weitwinkligen 27 mm bis zum 486 mm Tele (äquivalent Kleinbild) ab.

image.jpg

© Archiv

Der Funktionsumfang ähnelt dem der über 100 Euro günstigeren Kodak Z1012 IS. Sie bietet zusätzlich eine Kontrast- und Farbsättigungseinstellung sowie einen manuellen Weißabgleich. Darüber hinaus verarbeitet sie die Bilder merklich schneller und liegt dank ausgeformtem Griff komfortabel in der Hand. Allerdings kommt keine Verwacklungswarnung, und der Autofokus könnte nach unserem Geschmack einen Gang zulegen. Im ISO-100-Test erarbeitet sich die Nikon durch das moderate Bildrauschen einen kleinen Punktevorteil gegenüber der Kodak. Bei ISO 400 verliert sie den Zweikampf mit 3,5 VN und 653 bis 1077 LP/BH Auflösung.

Detaillierte Testergebnisse - Nikon Coolpix P80

Auflösungsdiagramm Nikon Coolpix P80

© Archiv

Mehr zum Thema

Canon EOS M5
Spiegellose Systemkamera

Canon EOS M5: Canons vierter Versuch im Markt der spiegellosen Systemkameras. Und bei diesem Modell können Sie fast bedenkenlos zugreifen. Der Test.
Nikon D5600 im Test
SLR-Kamera

Die Nikon D5600 ist auf den ersten Blick kaum von der D5500 zu unterscheiden, sie ist kompakt und trotz Kunststoffgehäuses solide verarbeitet. Der…
Leica M10
Messsucherkamera

Die Leica M10 kombiniert das asketische Ausstattungs-, Design- und Bedienkonzept ihrer Ahnen mit neuen Features. Rechtfertigt das einen Preis von…
Canon EOS M6
Kamera

Gegenüber der EOS M5 hat Canon bei der M6 auf den Sucher verzichtet, aber ansonsten viele technische Finessen aus dem Topmodell übernommen. Der Test.
Sony Alpha 9 mit Objektiv
Systemkamera

Die Sony A9 ist perfekt für Sportfotografen: schneller Autofokus, 20 Bilder pro Sekunde und 24 Megapixel. Ob die Bildqualität mithält, zeigt unser…