Spiegellose Systemkamera

Nikon 1 J3 im Test

Die Nikon 1 J3 ergänzt die Serie-1-Familie um ein kompaktes Modell mit guter Ausstattung und einer nominellen Auflösung von 14 Megapixel. Im Testlabor prüfen wir die Bildqualität der spiegellosen Systemkamera.

  1. Nikon 1 J3 im Test
  2. Datenblatt
Nikon 1 J3 Test

© Nikon

Nikon 1 J3 Test

Pro

  • schneller Autofokus
  • Magnesiumgehäuse

Contra

  • hoher Preis
54,7%

Die Nikon 1 J3 toppt ihre 10-Megapixel-Vorgängerin Nikon 1 J2 (Test) durch einen höher auflösenden Sensor mit 14 Megapixeln, den man auch von der Nikon 1 V2 mit elektronischem Sucher kennt. Bei der J3 belässt es der Hersteller aber beim TFT-Monitor als Motivsucher. Die J3 gibt es im Kit mit dem bildstabilisierten 1-Nikkor 3,5- 5,6/10-30 mm.

Hinweis: Die ausführlichen Testergebnisse zur Nikon 1 J3 finden Sie über den Reiter "Datenblatt". Für einen ausführlichen Testbericht lesen Sie unseren Vergleichstest "Nikon 1 J3 gegen Nikon 1 S1".

Nikon 1 J3

  
HerstellerNikon
Preis650.00 €
Wertung43.5 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

Nikon D610 RAW Test
Vollformat-DSLR

Die Nikon D610 legt im RAW- gegenüber dem JPEG-Test überdurchschnittlich deutlich zu.
Nikon Df RAW-Test
DSLR im Retro-Design

Wir haben die Nikon Df zum RAW-Test gebeten: Im Vergleich zu den JPEG-Aufnahmen bleiben in den Rohdaten deutlich mehr feinste Details erhalten.
Nikon D750, Nikon
DSLR-Kamera

Im Test zeigt sich: Mit überarbeitetem Gehäuse-Design, verstellbarem Monitor und integrierter WiFi-Funktionalität setzt die D750 neue Akzente in…
Nikon 1 J4 im Test
Systemkamera

Nikons 1 J4 sieht in ihrem 231 g leichten, 2,9 cm schlanken Aluminiumgehäuse aus wie eine Kompaktkamera. Das neue Kit-Objektiv 3,5-5,6/ 10-30 mm ragt…
Nikon D5500
DSLR

Die Nikon D5500 ist Nikons erste Spiegelreflexkamera mit Touchscreen. Gegenüber der D5300 ist sie noch kleiner und leichter geworden, bietet aber den…