Wave-2-Triband-Router

Netgear Nighthawk X8 (R8500) im Test

Der Triband-Router Netgear Nighthawk X8 (R8500) kostet über 400 Euro. Ist er diesen hohen Preis wert? Wir machen den Test.

Netgear Nighthwak X8

© Netgear

Zu Gast im Testlabor: Der Netgear Nighthwak X8 (R8500)​.

EUR 403,17

Pro

  • Sehr gute Übertragungsleistungen
  • MU-MIMO
  • Sechs LAN-Ports

Contra

  • hoher Preis
  • hohe Stromversorgung

Fazit

PC Magazin Testurteil: gut; Preis/Leistung: ausreichend
84,0%

Während sich die Vorgängermodelle von Netgears Nighthawk-Routern noch in schnittigen, schwarzen Stealth-Bomber-Gehäusen präsentierten, kommt der Nighthawk X8 als wenig aufregender, eckiger Quader daher. Dafür hat Netgear seinen Router großzügig mit leistungsfähiger Hardware ausgestattet.

​Während andere Hersteller mit acht passiven, externen Antennen arbeiten, verwendet Netgear im X8 vier aktive, externe Antennen. Damit spannt der Triband-Router drei parallele WLAN-Bänder auf: eines bei 2,4 GHz und zwei dedizierte WLANs bei 5 GHz. Auf diese Weise lassen sich mehrere WLAN-Clients auf unterschiedliche Bänder aufteilen, wodurch jeder einzelne Client eine höhere Übertragungsrate erzielen kann.

Damit sich die beiden 5-GHz-WLANs nicht überlappen, ist WLAN 1 auf die Kanäle 36 bis 64 und WLAN 2 auf die Kanäle 100 bis 128 festgelegt. Praktisch: Über die Funktion Smart Connect, bei der beide 5-GHz-WLANs dieselbe SSID und dasselbe Passwort erhalten, kümmert sich der X8 automatisch um die beste Verteilung aller Dualband-Clients auf die beiden 5-GHz-WLANs.

Nach dem Update auf die neueste Firmware-Version unterstützt der X8 übrigens auch MU-MIMO. Die von uns ermittelten Übertragungsleistungen des Routers im WLAN fielen sehr gut aus.​

Netgear Nighthawk X( LAN-Port

© Netgear

LAN 1 und 2 des rückwärtigen 6-Port-Switches lassen sich nach 802.3ad LACP bündeln.

Erfreulich auch, dass der X8 neben einem WAN-Port auch über insgesamt sechs LAN-Ports verfügt – und nicht nur über vier. Spannend ist zudem die Option, LAN-Port 1 und 2 via Link-Aggregation mit einer Dual-Port-Business-NAS zu verbinden, was für einen deutlich besseren Durchsatz bei Mehrfachzugriffen sorgt.

Allerdings ist der X8 mit einer Leistungsaufnahme von über 20 Watt kein Energiesparer. Und der aktuelle Straßenpreis des X8 wird sicherlich nicht nur sparsame Kunden abschrecken.

Benchmark-Werte

  • 5 GHz, AC1733-Client, 6 Streams, 3 m: 850 MBit/s
  • 5 GHz, AC867-Client, 2 x Mauer: 180 MBit/s
  • 2,4 GHz, N300-Client, 2 x Mauer: 200 MBit/s
  • Lese- / Schreibrate am USB-3.0-Port: 92 / 49 MBit/s
  • Leistungsaufnahme: 20,6 Watt​​

Fazit

Der Nighthawk X8 von Netgear bietet als Wave-2-Triband-Router sehr gute Netzwerkleistung samt topaktueller Standards. Doch der Preis ist hoch – und ebenso der Stromverbrauch.

Mehr lesen

Beste WLAN-Router
Galerie
Top 5

Wechsel an der Spitze der Bestenliste: Wir zeigen in der Top-5-Galerie, welche Router im Test am besten abgeschnitten haben.

Mehr zum Thema

Die 5 besten Router mit WLAN 802.11ac
Kaufberatung

Wir stellen Ihnen in unserer Kaufberatung die fünf besten Router vor, die bereits den neuen WLAN-Standard 802.11ac unterstützen.
Trendnet TEW-818DRU: Wir testen den WLAN-Router mit schnellem ac-WLAN.
WLAN-Router

Wir haben den Trendnet TEW-818DRU im Test: Der WLAN-Router unterstützt den schnellen ac-Standard und überzeugt eher als Netzwerk-Ergänzung.
Mit Banana Pi zum Router im Eigenbau
Anleitung

In der Klasse um 100 Euro ist der Banana Pi R1 (Router One) fertigen Routern überlegen. Wir zeigen, wie Sie den Banana Pi Router einrichten.
Mu-Mimo-Router - Test 2016
WLAN-Router mit Multi-User-MIMO-Technik

Die neuen Router mit MU-MIMO-Funktion beschleunigen das WLAN deutlich. Im MU-Mimo-Router Test 2016 vergleichen wir vier aktuelle Modelle.
Netgear Orbi WiFi System RBK50 Drahtlos Router
WLAN-Verteiler inklusive Router

80,0%
Das WLAN-System Orbi von Netgear soll für eine lückenlose WLAN-Abdeckung zu Hause sorgen. Wir haben Netgear Orbi im…