WLAN-Router

Netgear Nighthawk R7000 im Test

Auch wenn sich Pazifisten am Gehäuse des Nighthawk stören, bietet der AC1900-Router jede Menge Leistung bis hin zum USB-3.0-Port. Die volle Unterstützung bei 5 GHz soll per Update behoben werden.

Netgear

© Hersteller

Netgear
Jetzt kaufen
EUR 154,00

Pro

  • hohe Transferraten
  • üppige Ausstattung

Contra

Gut

Netgears aktueller WLAN-Router R7000 trägt nicht umsonst den Beinamen "Nighthawk". Das Gehäuse erinnert in Form und Farbe stark an ein amerikanisches Tarnkappenflugzeug desselben Namens. Der mit drei wechselbaren Antennen ausgestattete AC1900-Router überträgt im 2,4-GHz-Band bis zu 600 Mbit/s brutto, im 5-GHz-Band bis zu 1300 Mbit/s.

Im Praxiseinsatz erzielten wir über einen AC866-Adapter erwartungsgemäß hohe Nettotransferleistungen von bis zu 530 Mbit/s. Allerdings nutzte unser R7000-Testgerät bei 5 GHz nur den unteren Bandbreitenbereich von Kanal 36 bis 48. Auf Nachfrage sicherte uns Netgear jedoch zu, dass dieser Makel nach Abschluss der DFS-Zertifizierung des Routers mit einem umgehenden Update behoben wird.

Mit rund 65 MByte/s im Lesen und knapp 40 MByte/s beim Schreiben erreicht der Nighthawk auch am USB-3.0-Port extrem hohe Transferraten, die man sonst nur von einer echten NAS erwartet. Des Weiteren stattet Netgear den R7000 sehr üppig aus und zwar mit Printserver, VPN-Server, Mediaserver, einer echten Kindersicherung und einer App für die Steuerung des Nighthawk vom Smartphone.

Mehr zum Thema

netgewar WLAN-Router N750
WLAN-Router

Mit dem D6300 bringt Netgear im Januar 2013 einen neuen WLAN-Router nach 802.11ac-Standard auf den Markt.
6 n-WLAN-Router im Test
Vergleich

Sechs dieser schnellen Breitbandfunker für den Einsatz im Heimnetz mussten gegeneinander antreten.
Mit Hotspot 2.0 soll der Zugriff auf große Datenmengen sicherer sein.
Mehr Sicherheit mit Tablet & Smartphone

Mit Hotspot 2.0 wollen Hersteller sicherstellen, dass mobile Nutzer mit Tablet oder Smartphone auch via WLAN bequem und sicher das Internet nutzen…
Fritzbox Telefonie
7 Tipps

Die FritzBox bietet Telefoniefunktionen, die vielen Profi-Telefonanlagen in nichts nachstehen. Wir zeigen, wie Sie sie optimal nutzen.
All-in-One-Router
All-in-One-Router

Der TP-Link Archer VR200v bietet sich als Alternative zu AVMs Fritzbox-Modellen an. Im Testlabor stellen wir den Router auf die Probe.