Android-Browser

Naked Browser 1.0 im Test

Der Naked Browser stellt Webseiten schnell her und verbirgt mehr als man denkt. Wir haben den alternativen Browser für Android getestet.

Naked Browser

© Naked Browser

Geschwindigkeit vor Schönheit.

Pro

  • Schnell
  • Keine Werbung
  • Schont Ressourcen und Batterie
  • Sammelt keine Benutzerdaten

Contra

  • gewöhnungsbedürftiges Interface

Fazit

PC-Magazin Testurteil: sehr gut, Preis: kostenlos
95,0%

Anhand der Screenshots möchte man im Play Store eigentlich direkt weiterscrollen, doch der Naked Browser birgt viel mehr, als der erste Anschein vermuten lässt. Für die Darstellung von Webseiten lädt der Browser nahezu keine Skripte und zeigt diese in der simpelsten Version an - ohne Werbung. Das schont die Ressourcen, die Batterie und macht den Browser vor allem zum schnellsten, den Android zu bieten hat. Man muss nur gegebenenfalls hässliche Webseiten dafür in Kauf nehmen.

Das Interface ist etwas gewöhnungsbedürftig, beinhaltet aber hilfreiche Funktionen wie den Desktop-Knopf, mit dem Sie zwischen der mobilen und der normalen Version einer Webseite hin und her schalten können. Zudem ist Naked Browser keineswegs an Ihren Benutzerdaten interessiert. Webanfragen werden ohne Tracking und ausschließlich durch das standardmäßig vorhandene Android WebView durchgeführt.

Fazit

Naked Browser ist ideal für jeden, der auf Geschwindigkeit Wert legt oder ein älteres Android betreibt. Perfekt als Alternativ-Browser geeignet, falls Ihr Datenvolumen aufgebraucht ist.

Naked Browser: Details

  • Plattformen: Android ab 2.1
  • Sprache: Englisch
  • Support: android@nakedbrowser.com
  • Besonderheit: minimalistische Darstellung von Webseiten ohne Skripte zur Maximierung von Geschwindigkeit