Testbericht

Monster Miles Davis Trib.

Die In-Ear-Kopfhörer Miles Davis Tribute von Monster sind angesichts der edlen Samtbox, der beigepackten CD der Jazz-Legende und der hochwertigen Transport-Täschchen, die zum Lieferumfang gehören, zunächst vor allem ein Sammlerstück.

Monster Miles Davis Trib.

© Monster

Monster Miles Davis Trib.

Doch die Hörer können mehr: Sie sitzen gut in der Ohrmuschel und liefern einen glasklaren, neutralen Klang, der weder Höhen noch Tiefen zu stark betont. Die Bläser in Claire Martins "Everything I've Got Belongs to You" hätten daher sicher auch dem Namensgeber der mobilen Begleiter hervorragend gefallen.

Wummernde Bässe im Stil der monströsen Beats-Kopfhörer darf man nicht erwarten. Dafür kommen Freunde ruhiger, klarer Töne voll auf ihre Kosten.

Testurteil:

Monster Miles Davis Trib.

€ 350; www.monstercable.com

Gesamtwertung: sehr gut

Preis/Leistung: befriedigend

Mehr zum Thema

Beyerdynamic T 50 p
Soundcheck

250 Euro verlangt Beyerdynamic für sein mobiles Klangwunder mit der hauseigenen Tesla-Technologie. magnus.de unterzog den T 50 p einen Soundcheck und…
Bose SIE2i
Testbericht

Bose verbindet bei den Kopfhörern SIE2 und SIE2i ansprechendes Design, Tragekomfort und Klangqualität. Wir haben die In-Ears getestet.
Ultrasone iQ
Testbericht

Ultrasone bringt mit dem iQ den ersten High-End-Kopfhörer für den mobilen Gebrauch. Wie klingt der Hörer im Test?
kopfhörer, home entertainment, hifi
Testbericht

Männlich-modische Optik, leichte Bauweise, elegante Schiebevorrichtung für die Hörmuscheln: Der neue Sennheiser Momentum besticht schon durch sein…
home entertainment, kopfhörer, jbl
Over-Ear-Kopfhörer

Bunt und erfrischend auffällig ist das neue Modell J88i des Herstellers JBL in der Ausführung Weiß/Orange. Wie klingt der Kopfhörer?