Testbericht

Mondo Shop - Onlineshop-Software im Test

Mit Mondo Shop 4.0 erhalten Sie ein Shop-System, das vom Windows-Desktop aus aktualisiert wird und ohne SQL-Datenbank auf dem Webserver auskommt.

Sparen im Netz

© Archiv

Bei einigen Internet-Anbietern lässt sich kräftig Geld sparen.

Häufig lassen sich Onlineshops nur in Form einer auf dem Webserver installierten Software realisieren. Die Macher des Shopsystems Mondo 4.0 hingegen haben eine Windows-Anwendung entwickelt, die den Shop vom Arbeitsplatzrechner aus pflegbar macht und nicht zwangsläufig einen SQL-Server benötigt.

Mondo Shop bietet genügend Konfigurationsmöglichkeiten für den Aufbau komplexer Strukturen. Es unterstützt beliebig viele Haupt- und Unterkategorien und erlaubt die Vergabe von Attributen zu Produktstammdaten, die Staffelpreise und Varianten enthalten können. Es lassen sich Lieferscheine und Rechnungen und sogar Bestellungen beim Lieferanten erzeugen.

Mondo Shop versteht sich als Komplettsystem inklusive Warenwirtschaft. Mit Zusatzmodulen können Sie sogar Funktionen zur Pflege von Kundenbeziehungen sowie Statistik- und Marketing-Funktionen einbinden. Lediglich an der Integration von Zahlungssystemen hapert es noch.

Als Entwickler generieren Sie das Shop-Layout über vorgefertigte Designs, die Sie mit Hilfe des eingebauten Editors individualisieren. Diese Tätigkeit beschränkt sich im Wesentlichen auf die Anpassung von Farben, Bildern, Schriften und Texten. Die Datenpflege geschieht über einen Wysiwyg-Editor, der in der Bedienung Microsoft Word ähnelt. Auch das Einbinden von eigenem HTML ist möglich, zum Beispiel für Affiliate-Programme.

Problemlöser

Wenn alles fertig ist, kontrollieren Sie, dass lange Produkttitel nicht das Layout zerschießen. Dann starten Sie den Seiten-Generator, der je nach Shop-Größe und -Komplexität schon mal einige Minuten Zeit benötigt. Anschließend schieben Sie den Shop bzw. einzelne Bereiche davon in Form fertiger HTML-Dateien auf den Web-Server.

Testurteil

Mondo Shop Online-Shop

Mondo Media

www.mondo-media.de

Weitere Details

Fazit:Vielseitiges Shop-System, das keinen SQL-Server benötigt.

4/5
Gut

Die kostenlose Version ist auf fünfundzwanzig Produkte und zwanzig Personen in der Warenwirtschaft beschränkt. Die mit rund 599 Euro teuerste Version ist unbeschränkt, günstigere Ausgaben kosten zwischen 69 und 449 Euro.

Mehr zum Thema

Einzeltest: Internet Explorer 8
Testbericht

Mit IE8 bietet Microsoft endlich wieder einen innovativen Browser. Was ändert sich für Web-Entwickler?
Einzeltest: Axure RP Pro 5.5
Testbericht

In der neuen Version eignet sich das Prototyping-Tool teils auch für die Entwicklung von Web-2.0-Projekten.
Einzeltest: hMail Server 5.1
Testbericht

Ein bequem zu konfigurierender Gratis-Mailserver für Windows, der leistungsfähig und sehr sicher ist.
Einzeltest: Firefox 3.5 Beta 4
Testbericht

Tracemonkey läuft noch besser, die Lokalisierung ist fertig und Location Aware Browsing implementiert.
Einzeltest: Webdrive 9
Testbericht

Webdrive stellt den Inhalt von FTP-Ordnern als lokales Laufwerk zur Bearbeitung bereit.