Testbericht

Mäuse: Repräsentativ

Je weniger man unterwegs dabei haben muss, umso besser. Das gilt nicht nur für reisegeplagte Familienväter mit Kleinwagen, sondern ganz besonders für Angestellte im Außendienst.

Mäuse: Repräsentativ

© Testlabor Printredaktionen

Mäuse: Repräsentativ

Der Wireless Notebook Presenter von Microsoft dient nicht nur als Maus, sondern ersetzt außerdem die Fernbedienung und den Laser-Pointer. Auf ihrer Unterseite ist die Lasermaus nämlich mit Fernbedienungstasten ausgestattet, die nicht nur Mediaanwendungen, sondern auch PowerPoint steuern können. Per Bluetooth angeschlossen - ein USB-Adapter, an dem sich auch andere "blaue" Geräte betreiben lassen, liegt dem Paket bei - wird das Präsentieren damit erheblich erleichtert. Und wenn mal wieder ein Programmfenster während der Präsentation aufgeht, lässt sich dieses nun ohne Gang zum Notebook schließen.

Eine pfiffige Idee, die Microsoft auf den Markt gebracht hat. Beeindruckend ist nicht zuletzt, wie gut die für Notebooks gedachte und daher kleine Maus in der Hand liegt.

Preis: 70,- Euro Gesamtwertung: sehr gut

http://www.microsoft.de

Mehr zum Thema

Battlefield Hardline zeigt viel Potenzial. Kann es das auch nutzen?
Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
The Witcher 3: Wild Hunt Screenshot
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Netgear Nighthawk X6 (R8000)
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
F1 2015: Screenshot
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Rory McIlroy PGA Tour, Test, review, ps4, release
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.