American Football

Madden NFL 17 im Test: Alles neu?

Mit Madden NFL 17 bringt EA Sports die neueste Version der beliebten Football-Serie auf den Markt. Ob das diesjährige Update lohnt, zeigt der Test.

Madden NFL 17 im Test 1

© EA

NFL 17 bietet erstklassigen American Football auf der Konsole.
Jetzt kaufen
EUR 57,56

Pro

  • Big Decisions als prima Neuerung
  • Vernünftige Anpassungen der Defense
  • Gute Verbesserungen der Offense
  • Viele Neuerungen im Detail

Contra

  • Keine gravierenden Änderungen

Fazit

Madden NFL 17 ist ein toller Wurf mit vielen Detailverbesserungen geworden.
Gut

Wer jedes Jahr ein Spiel verkaufen will, der muss geneigten Käufern schon einige Neuerungen bieten. Madden NFL 17 zeigt direkt zu Beginn: Die Entwickler haben viel Energie in das neue Spiel gesteckt.

Madden NFL 17 im Test: Das Laufspiel

Das Hauptaugenmerk der Entwickler lag voll und ganz auf dem Lauf- und Passspiel. Beides wurde komplett überarbeitet und wirkt jetzt noch einen Tick authentischer als im Vorgänger. Haben wir das Ei gefangen, zeigen Pfeile den optimalen Laufweg an. Zusätzlich erhalten wir die Möglichkeit, ankommende Gegner ins Leere laufen zu lassen. Dafür müssen wir lediglich im richtigen Moment den richtigen Knopf drücken.

Und natürlich unterscheiden sich derlei Moves je nach Spieler. Ein Stiff-Arm? Drehungen? Kurze Stops? Alles möglich - eben je nach Spieler. Leider ist hier tatsächlich Fingerspitzengefühl gefragt, denn oft sind die Verteidiger im Vorteil. Aber das ist auch gut so, denn sonst wäre die Offense übervorteilt.

Madden NFL 17 im Test 3

© EA

Die Defense hat es oft schwer.

Madden NFL 17 im Test: Mehr Authentizität

Endlich, möchte man ausrufen! Endlich orientieren sich die Entwickler an den tatsächlichen Stärken realer Teams. Die Broncos sind beispielsweise enorm gute Defensivspieler. Wer also die Stärken und Schwächen der echten Teams kennt, der sollte seine Spielweise entsprechend anpassen. Außerdem lernen die Gegner dazu. Wenn wir einen Pass immer und immer wiederholen, stellt sich das verteidigende Team darauf ein und unsere Chancen gehen gegen Null.

Madden NFL 17 im Test: Die Defense

Und wenn die Offense mehr Spieltiefe erhält, darf natürlich auch die Defense nicht fehlen. Hier haben die Entwickler ebenfalls Verbesserungen vorgenommen. Die Defense ist zwar weiterhin für Einsteiger immer noch enorm schwer zu erlenen, doch die neue Zonendeckung und die verbesserten Quarterbacks erleichtern den Spielfluss.

Madden NFL 17 im Test: Der Franchise Mode

Auch der Franchise-Mode hat einen frischen Anstrich bekommen. Nach jedem Spiel können jetzt Erfahrungspunkte auf einzelne Spieler verteilt werden. Außerdem können besonders ungeduldige Spieler jetzt eine komplette Season an wenigen Tagen absolvieren. Denn hier übernehmen wir nur in bestimmten Momenten die Kontrolle. Der richtige Madden-Spieler wird diesen Modus jedoch kaum wählen, denn schließlich geht hier Spieltiefe verloren.

Madden NFL 17 im Test 2

© EA

Den größten Spaß gibt es auf dem Spielfeld, doch Sie können die Saison auch im Schnelldurchlauf bestreiten.

Auch die sogenannten Big Decisions sind neu. Ein Beispiel: Unser Quarterback ist verletzt. Doch in einem entscheidenden Match könnten wir ihn einsetzen. Das Problem? Er muss nur einen Hit abbekommen und schon ist die ganze Saison gelaufen. Mit derlei Entscheidungen werden wir während der gesamten Spielzeit konfrontiert.

Madden NFL 17 im Test: Fazit

Madden NFL 17 ist eine gelungene Fortsetzung. Die Revolution bleibt freilich aus, doch die Evolution ist spürbar. Besonders die Big Decisions sind eine gelungene Neuerung. Schade, dass gravierende Änderungen ausbleiben.

Mehr zum Thema

Battlefield 1: Open Beta
Weltkriegs-Shooter

EA und DICE laden zum Open-Beta-Test von Battlefield 1. Wir zeigen, wie Sie sich anmelden und berichten über Gameplay, Technik und Performance.
nhl 17 test
Eishockey-Spiel

NHL 17 ist eine konsequente Weiterentwicklung des schon grandiosen NHL 16. Electronic Arts liefert ab. Im Test klären wir, wie genau.
FIFA 17 im Test
PES 2017 Konkurrent

FIFA 17 tauscht die Grafik-Engine. Jetzt werden die Fußballspieler mithilfe der aus Battlefield 1 zum Einsatz kommenden Frostbite-Engine angetrieben.…
Battlefield 1 im Test
Erster-Weltkriegs-Shooter

Mit Battlefield 1 verlegt das Entwicklerstudio Dice die Shooter-Serie in den Ersten Weltkrieg – ein noch unverbrauchtes Setting für Spieler. Doch…
Titanfall 2 im Test
Materialschlacht

Titanfall 2 bietet im Gegensatz zum Vorgänger eine Singleplayer-Kampagne. Wie sich der Shooter darin und im Multiplayer-Modus schlägt, das zeigen…