Funkmaus mit Netzwerkfunktionalität

Logitech MX Master 2S im Test

Die Logitech MX Master 2S mit Flow erlaubt es mit einer Maus mehrere PCs in einem Netzwerk zu bedienen. Ob es funktioniert, zeigt unser Test.

LOGITECH MX MASTER 2S

© Josef Bleier

Wir haben die Logitech MX Master 2S im Testlabor geprüft.

EUR 84,59

Pro

  • Hochwertig verarbeitet
  • Ergonomisch
  • Einfache Bedienung
  • Bluetooth und Funk
  • Lange Akkulaufzeit

Contra

  • Flow funktioniert nur eingeschränkt
  • Teuer

Fazit

PC Magazin Testurteil: gut; Preis/Leistung: ausreichend
80,0%

Dass Logitech hochwertige PC-Mäuse fertigt, steht außer Frage. Auch die MX 2S gehört zu den exquisitesten Handschmeichlern im Weltzirkus der EDV-Nagetiere. Aber die MX 2S verspricht mehr. Mit Flow sollen bis zu drei PCs nahtlosübergreifend bedient werden können. Das soll für WLAN oder kabelgebundene Netze gehen. Und die MX 2S kann per Unifying-Adapter oder Bluetooth mit Ihrem PC kommunizieren. Die Idee ist also: einen PC mit dem beiligenden Adapter, den nächsten per Blauzahn zu steuern.

Die Maus hat einen Knopf mit drei Kanälen, der eine separate Anbindung an jeden einzelnen Rechner relativ problemlos erlaubt, man muss nur den Knopf drücken. Die Probleme beginnen, wenn Flow ins Spiel kommt. In unserer LAN-Testumgebung funktioniert der Wechsel von Unifying- zu Bluetooth-PC reproduzierbar immer genau ein Mal. Dann geht die Verbindung verloren. Sehr enttäuschend. Die Lösung bringt der Einsatz eines zweiten Unifying-Adapters anstelle von Bluetooth. Nur so läuft die Maus hin und her. 

Fazit

Das Netzwerk-Tool Flow hat uns nicht überzeugt. Ein zweiter Unifying-Adapter müsste unbedingt beiliegen, um Flow problemlos zum Laufen zu bringen. Die Maus selbst ist ein Spitzenprodukt.

Logitech MX Master 2S Testurteil

© PC Magazin

Logitech MX Master 2S - PC Magazin Testurteil: gut; Preis/Leistung: ausreichend

Logitech MX Master 2S: Technische Daten

  • Preis: 110 Euro
  • Preis/Leistung: ausreichend
  • Art: optische Funkmaus mit Akku
  • Abtastung/Auflösung: Darkfield/4.000 dpi
  • Anbindung: Unifying und/oder Bluetooth
  • Kompatibel zu: Windows und Mac
  • Besonderheit: programmierb. Tasten, Flow

Mehr zum Thema

Wacom Intuos Pro M Produktbild
Grafik-Tablett

93,0%
Das Wacom Intuos Pro M verspricht präzises Arbeiten mit dem Eingabestift. Wir haben das Grafik-Tablett im Test.
Corsair K70 Lux RGB und Razer Blackwidows X Chroma
Gaming-Tastaturen

Mit der Corsair K70 RGB Lux und der Razer Blackwidow X Chroma sind frische, mechanische Gaming-Tastaturen auf dem Markt. Wir machen den…
HyperX Alloy FPS
Gaming-Tastatur

85,0%
Das Alloy FPS ist das erste Gaming-Keyboard des Herstellers HyperX. Ob die Premiere überzeugt, zeigt unser Test.
Rapoo K2600 Wireless Multimedia Touchpad Keyboard
Schnurlose Tastatur mit Touchpad

Die kabellose Tastatur K2600 samt Touchpad ist für Windows- und Smart-TV-Nutzer interessant. Wie gut sie funktioniert, zeigt unser Praxistest.
Toshiba HD N300 for NAS
Solide Festplatte für den Dauerbetrieb

91,0%
Die Toshiba N300 for NAS ist eine HDD mit besonders hohem Qualitätsanspruch. Wird sie diesem gerecht? Wir machen den…