Testbericht

LogiSat 4500 HD PVR

Der 4500 HD PVR ist der Bolide der aktuellen LogiSat-Serie mit neuem Design. Ausgestattet mit einem Doppel-Tuner und einer Festplatte, soll er bestes TV-Vergnügen bieten.

LogiSat 4500 HD PVR

© Video Homevision

LogiSat 4500 HD PVR

Pro

  • Doppel-Tuner, 500-GByte-Festplatte
  • Multi-Übersicht der TV-Sender

Contra

  • kein Netzwerk bzw. Net-Portal
  • zu kleine Tasten der Fernbedienung, Menüs altmodisch

Die Design-Auffrischung des LogiSat-Receivers hat gut getan. Das Gerät wirkt durch das edle, schwarze Gehäuse und seine durchgehend verspiegelte Frontklappe eindrucksvoller als seine Vorgänger.

Auch das Innere des Doppeldeckers überzeugt. Der 4500 HD PVR ist mit einem Doppel-Tuner ausgestattet. Zusätzlich ist im Twin-Receiver eine Festplatte mit einer Kapazität von 500 GByte eingebaut, die etwa 100 Stunden HD-Material aufnehmen kann.

Einfache Installation

Bei Erstinbetriebnahme hilft ein kleiner Assistent, den Receiver einzurichten. Während der Installation muss man lediglich angeben, wie der Doppel-Tuner bestückt werden soll. Wer nur mit einem LNB empfängt, muss hier "Loop" wählen, wobei das beiliegende Verbindungskabel gleichzeitig zwischen dem Ausgang von Tuner 1 zum Eingang von Tuner 2 montiert werden soll. Nach nur wenigen Installationsschritten ist der Receiver betriebsbereit.

Dank der integrierten Festplatte fungiert das LogiSat-Gerät auch als digitaler Videorekorder. Mit Timeshift und Hintergrund-Aufnahmen kommt der Empfänger gut zurecht. Dank des Doppel-Tuners, der seine Stärke nur ausspielt, wenn man einen Doppel-LNB anschließt, lassen sich sogar zwei Programme aufnehmen und eines anschauen.

Der LogiSat 4500 HD PVR verfügt über eine lernfähige Fernbedienung. Einige Tasten sind jedoch sehr klein ausgefallen, wodurch die Bedienung ein wenig ins Stocken geraten kann.

Die Bildschirmmenüs wirken ein wenig altmodisch und sind nicht optimal für den HD-Fernseher konzipiert. Auch der EPG macht vom Design her einen etwas altbackenen Eindruck. Dafür lassen sich mit ihm bequem aufzunehmende Sendungen programmieren. Gelungen ist auch die Multi-Picture-Funktion, die neun kleine Fenster des laufenden TV-Programms auf den Bildschirm zaubert. So sieht man auf einen Blick, was gerade auf neun verschiedenen Sendern läuft.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Der LogiSat 4500 HD PVR

Bildqualität

Die Bildqualität des Receivers ist sehr gut; die Brillanz konnte überzeugen. Für den Empfang von Pay-TV besitzt der Receiver eine CI-Schnittstelle. Bei der Tuner-Empfindlichkeit konnte der LogiSat 53 Punkte von 60 möglichen einheimsen. Eine Netzwerk-Anbindung gibt es leider nicht.

Der LogiSat 4500 HD PVR ist ein guter Doppel-Tuner-Receiver im Einsteigerbereich. Die Bildschirmmenüs sollte LogiSat allerdings ein wenig überarbeiten.

Mehr zum Thema

Kathrein UFS 913
Testbericht

Der UFS 913 ist nicht nur PVR-fähig, er ist gleichzeitig auch ein Twin-Receiver, denn er besitzt zwei Empfangseinheiten.
Sagemcom RCI88-1000
Testbericht

Der neue Kabel-Receiver von Kabel Deutschland hat vier Tuner für vierfachen TV-Spaß. Wir haben den Sagemcom RCI88-1000 getestet.
Humax HD Nano Conn@ct
Sat-Receiver

Mit dem HD Nano Conn@ct bringt Humax einen Sat-Receiver auf den Markt, der besonders günstig ist und trotzdem volle Netzfunktionalität bietet. Wir…
humax
Sat-Receiver

Der Sat-Receiver Humax iCord Pro überzeugt im Test mit seinen zahlreichen Funktionen und einer 500 GByte Festplatte.unktionen machen ihn erst zum…
Technisat
Twin-Receiver

Der smarte HD-Sat-Receiver Digit ISIO S2 von Technisat überzeugt im Test mit dem automatischen zusammenstellen eines individuellen TV-Programms.