Blu-ray-Review

"Lichtmond 3 - Days of Eternity" ist Referenzklasse

"Lichtmond 3 - Days of Eternity" im Review: Der dritte Teil des visuellen Klangerlebnisses endet mit einer philosophischen Erkenntnis und erscheint am 10. Oktober in verschiedenen Versionen.

Lichtmond 3 - Days of Eternity

© Lichtmond

Lichtmond 3 - Days of Eternity

"Zeit verschwindet, Zeit überwindet, Zeit vergeht, Zeit entsteht." Mit dieser philosophischen Erkenntnis endet die nunmehr dritte klanglich-visuelle Reise in die fantastische Welt von Lichtmond.

Und diese Erkenntnis macht Sinn. Denn nach den bereits musikalisch und optisch anspruchsvollen Teilen eins und zwei, die mit sphärischen Klängen und Gedichten, elektronischem Pop und kreativen Digitalkreationen in 3D überzeugten, steht in diesem Teil drei nun erstmals obendrein eine Geschichte im Mittelpunkt.

Das Raumschiff-artige Wheel of Time, das Rad der Zeit, kehrt zu seinem Mutterplaneten Chronos zurück, um sich aufzuladen.

Währenddessen lernt der Zuschauer weitere wundersame Orte auf Chronos kennen, wie etwa das Imperium der Vergangenheit, bevor es gilt, sich im Zentrum der Galaxie dem schwarzen Loch zu stellen, das Licht und Zeit frisst.

So gibt Lichtmond Zeit zum Nachdenken, nicht nur angesichts des offensichtlichen Hintersinns von "Days of Eternity".

Bildergalerie

Galerie
Lichtmond 3

Mit "Days of Eternity" liefert das Musikerduo Giorgio und Martin Koppehele erneut ein audiovisuelles Erlebnis ab. Am 10. Oktober erscheint ihr drittes…

Eintauchen und die Zeit vergessen

Lichtmond 3: Testurteil überragend

© video

Lichtmond 3: Testurteil überragend

Die Musik der Brüder Martin und Giorgio Koppehele lädt einmal mehr ein, für eine knappe Stunde Spielzeit der zehn Tracks die Zeit zu vergessen und einzutauchen in eine ferne Welt der Fantasie.

Ob rockig und bassgetrieben wie im hitverdächtigen Titel "Wheel of Time", den Martin Koppehele selbst interpretiert, sphärisch atmend in "Empires of the Past" mit der unnachahmlichen Synchronstimme von Schauspieler Sky DuMont, oder Elektro-Pop-orientiert in "Endless Moments", einem weiteren Chartkandidaten, für den das Lichtmond-Team keinen geringeren als Ex-Ultravox-Sänger Midge Ure gewinnen konnte. Und das Gitarren-leicht beschwingte "Leaving Chronos" macht am Ende bereits Laune auf "Part 4".

Doch das wichtigste: Ob in 5.1, 7.1 oder - sofern die Abspielmöglichkeit besteht - in 9.2 Aura-3D-Sound: Lichtmond 3 überzeugt mit einem hochkarätigen, fehlerfreien und mit unglaublicher Akribie und Detailliebe abgestimmten Surround-Klangwelt. So lässt sich auch ohne Bild - etwa mit der Pure Audio Blu-ray - wunderbar in das Projekt eintauchen.

Bildgewaltige 3D-Szenerien

Lichtmond 3 ist Referenzklasse

© video

Lichtmond 3 ist Referenzklasse

Dennoch sollte man die Bildsprache des Kunstwerks nicht versäumen. Wieder haben die Koppeheles für die 3D-Animationen mit dem spanischen Studio Imago-D zusammengearbeitet, mit der klaren Vorgabe, alle Voraussetzungen für eine perfekte 4K-Wiedergabe in Ultra-HD zu erfüllen.

Die Bilderwelten, stets eine Mischung aus Fantasy und Science-Fiction, belegen mit Teil 3, welche lange Zeit drei Jahre für die Technik sein können. Denn Lichtmond ist seit Erscheinen des ersten Teils in 3D im Jahr 2011 sichtbar erwachsen geworden.

Die Detailgenauigkeit der hohen Auflösung ist mehr als beachtlich und hinterlässt selbst auf 3D-fähigen Full-HDTVs, die noch nicht über 4K-Upscaling und -Wiedergabe verfügen, einen selten auf Blu-ray erlebbaren Qualitätseindruck. Farben wirken noch echter und kräftiger. Und die 3D-Visualisierung kommt in einem für die Augen auch bei Shuttertechnik sehr angenehmem Rahmen zum Einsatz, was belegt, dass es im Lauf der Produktionsjahre wichtige Lernschritte gab.

Audio-visuelles Erlebnis der besonderen Art

Mehr zu Lichtmond

New-Media-Projekt will auf Blu-ray neue Maßstäbe…

Lichtmond ist ohne Frage Geschmacksache - sowohl musikalisch, als auch visuell. Doch wer sich auf das Gesamtkunstwerk der Münchner Produzenten einlässt, bekommt ein Home-Entertainment-Erlebnis der ganz besonderen Art serviert.

Die sicher größte Besonderheit ist, dass die beiden Vollblutmusiker und -komponisten bei ihrem Projekt von Beginn an nie ausschließlich auf die Musik und die Bilder geachtet haben, sondern stets auch technisch auf dem neuesten Stand sein wollten. Daher waren Auro 3D als Soundvariante und die 4K-Fähigkeit allen Bildmaterials mehr als eine Verpflichtung.

Und es ist kein Zufall, dass Lichtmond neben wenigen Spielfilmen wie zuletzt etwa "Gravity" als eine der wenigen echten Empfehlungen für das 3D-Erlebnis am Fernseher gelten darf. Lichtmond 3 ist glasklar Referenzklasse und darf auch in unserem video-Testlabor nicht fehlen.

Wer seinem Heimkino- oder Wohnzimmer-Setup wieder einmal technisch alles abverlangen möchte, kommt somit an "Days of Eternity" nicht vorbei.

Ab 10. Oktober im Handel

"Lichtmond 3 - Days of Eternity" erscheint am 10. Oktober in fünf verschiedenen Versionen: als 3D-Blu-ray (mit 2D-Abspielmöglichkeit), als Pure Audio Blu-ray, als DVD und Audio-CD, sowie als Special Edition, die alle Discvarianten umfasst.

Mehr zum Thema

Lovefilm DVD-Verleih Video on Demand Filmabruf Filme leihen mieten download test preise
Testbericht

Der DVD- und Blu-ray-Verleiher Lovefilme bietet ab sofort eine iPad-App an, um Wunschlisten zu pflegen und Video-On-Demand-Filme auf dem Tablet…
Liebesfilme
Filme für Verliebte

Sie wollen am Valentinstag einen gemütlichen, aber gleichzeitig romantischen Abend auf der Couch verbringen? Wir haben die schönsten Liebesfilme in…
Digital-Copy-System Ultraviolet
Digitale Filmkopien

Das Digital-Copy-System Ultraviolet für Filme auf DVD, Blu-ray und aus dem Internet startet in diesen Tagen in Deutschland. video zeigt, was…
Multimedia-Receiver JVC
Mobil-Video

Vor Kurzem hat JVC einen hochgerüsteten Multimedia-Manager fürs Auto vorgestellt. Für weniger Geld erhält man ab sofort den kleineren Bruder KW-V…
Amazon Prime Instant Video
Amazon Prime Instant Video

Amazon Prime Kunden haben ab sofort mit Prime Instant Video kostenlosen Zugriff auf rund 12.000 digitale Filme und Serienepisoden.