27-Zoll-Monitor

LG 27EA 83-D im Test

Der 27-Zoll-Monitor LG 27EA83-D wendet sich an anspruchsvolle Anwender, die eine originalgetreue Farbwiedergabe benötigen.

LG 27EA 83-D

© LG

LG 27EA 83-D

Pro

  • farbkalibriert
  • gleichmäßige Ausleuchtung

Contra

Fazit

Der 27-Zoll-Monitor 27EA83-D von LG überzeugt mit einer sehr guten und blickwinkelstabilen Farbdarstellung. Leichte Abzüge gibt es für den verbesserungswürdigen Standfuß und den hohen Stromverbrauch.

Der Monitor mit einem AH-IPS Panel ist ab Werk farbkalibriert. Mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (WQHD) löst er deutlich feiner auf als Standardbildschirme. Auf der Anschlussseite wartet der 27EA83-D mit DVI, DisplayPort und HDMI sowie einem dreifachen USB-3.0-Hub auf. Dank "Dual Link-Up" ist es zudem möglich, die Bildinhalte zweier Quellen (etwa dem PC und einer Kamera) gleichzeitig darzustellen.

Das Display unseres Testgerätes war sehr gleichmäßig ausgeleuchtet. Die Farbtemperatur zeigte mit 1,4 Prozent nur eine geringe Abweichung und das Gamma traf mit 2,2 genau das gewünschte Ideal. Mit einer maximalen Helligkeit von 327 cd/m² und einem Schwarzwert von 0,28 cd/m² liefert der LG 27EA83-D gute Werte. Die Blickwinkelstabilität der Farben ist sehr hoch und die mittlere Reaktionszeit von 18,8 ms noch akzeptabel. Der typische Stromverbrauch von 64 Watt fällt trotz LED-Backlight aber hoch aus. Optisch wirkt der Monitor sehr wertig, allerdings lässt es der elegante Aluminiumfuß etwas an Standfestigkeit vermissen.

 

Mehr zum Thema

LG 24EA53 24-Zoll Monitor
Monitor-Test

Dank seines 21:9-Bildschirms bietet der LG 29UM65-P Vorteile.
21:9 Display mit IPS-Panel

LG 34UM95-P
21:9 Display mit IPS-Panel

LG 34UC97-S - Test
34-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

LG 29UC97-S
29-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format