Systemkamera

Lesertest - Panasonic G2

Im 7. ColorFoto-Lesertest schlägt für die Panasonic Lumix DMC-G2 die Stunde der Wahrheit. Wie beurteilen die Tester Ausstattung und Handling? Und wie schlägt sich die MicroFourThirds-Kamera bei der Bildqualität?

image.jpg

© panasonic

Mit der Panasonic Lumix DMC-G2 steht erstmals eine spiegellose Systemkamera im MicroFourThirds-Format auf dem Prüfstand. Bewertet wurden Gehäuse, Bedienung, Sucher und Display sowie Belichtungsmessung, Weißabgleich und Autofokus. Zudem vergaben die Tester Punkte für die Bildqualität bei vier ISO-Einstellungen. Neben den Punktebewertungen konnten die Tester die Vor- und Nachteile der Kamera im Klartext kommentieren. Wie kommt die G2 dabei weg?

Bedienung, Ausstattung, BildqualitätWie sehr alles eine Frage der Betrachtungsweise ist, zeigt sich bereits beim Thema "Gehäuse". In den Freitexten loben Tester die Kamera für ihr geringes Gewicht (430 g) und ihre kompakten Ausmaße. In der Punktzahl (7,82) schlägt sich das aber nur bedingt wieder. Auffallend ist auch die mit 3,21 sehr hohe Standardabweichung, was zeigt, dass sich die Anwender bei der Bewertung des Gehäusegewichts uneins sind. Anders ist das bei der Akkukapazität: 6,91 Punkte stehen für wenig Zufriedenheit und 1,56 Punkte Standardabweichung dafür, dass sich viele in diesem Punkt einig sind. Nur die Pentax K-x konnte in diesem Punkt noch weniger Punkte (6,13) sammeln; Glanzlicht bei der Akkuleistung bleibt die Nikon D90 mit 9,45 Punkten (0,84 Standardabweichung).Ihre besten Bewertungen erhält die G2 bei der Größe des elektronischen Suchers (7,91), was bei einer effektiven Vergrößerung von 0,7 und 100 % Bildfeldabdeckung nicht verwunderlich ist - Vergleichbares bieten bei SLR-Kameras sonst nur die Profimodelle. Die Eignung für Brillenträger wird mit 7,73 Punkten ebenfalls relativ positiv beurteilt. Die Höchstpunktzahl erreicht die Kamera bei der Lesbarkeit von Informationen im Sucher (8,18).

Am 3-Zoll-Display loben die Anwender die Helligkeit (8,00) und Auflösung (7,64), aber auch den Informationsumfang (7, 73) und die Zuverlässigkeit der Darstellung (7,70), während die Ablesbarkeit bei direktem Sonnenlicht (6,82) kritischer beurteilt wird - ein Punkt, der sich wie ein roter Faden durch alle bisherigen Lesertests zieht.Da die Panasonic keinen SLR-Sucher hat, fehlt ihr logischerweise auch ein Phasen-AF-System für die automatische Scharfeinstellung. Mit dem vorhandenen Sensor-AF-System, das beim Live-View am TFT-Monitor ebenso aktiv ist wie beim Einsatz des elektronischen Suchers, zeigen sich die Tester indes zufrieden. 7,36/7,27 Punkte (Monitor/Sucher) für die Geschwindigkeit und 7,64/ 7,55 Punkte für die Genauigkeit. Nur bei der Verfolgung bewegter Objekte rutscht die Kamera in der Bewertung leicht unter die 7-Punkte-Grenze.

Download: Tabelle

Für die Qualität der Belichtungsmessung bei ungünstigen Lichtverhältnissen erhält die Kamera achtbare 7,27 Punkte (für die schnelle Korrigierbarkeit sogar 7,45 Punkte), während die Tester der Blitzlichtsteuerung (6,91) eher kritisch gegenüber stehen. Positiver wird dagegen der Weißabgleich beurteilt - mit 7,55 Punkten bei Mischlicht und 7,36 Punkten beim Blitzen.

Eindeutig Wünsche offen bleiben beim Systemangebot: 6,55 Punkte sind wenig im Konkurrenzvergleich, da andere Lesertest-Kandidaten in dieser Disziplin bis zu neun Punkte einfahren konnten. Nachbesserungen sind auch bei der Bedienungsanleitung gefragt, denn dafür kann die Kamera ebenfalls nur 6,27 Punkte verbuchen.Auch bei der Beurteilung der Bildqualität lassen die G2-Tester Strenge walten: Selbst bei ISO 100 bleibt die G2 unterhalb der 8-Punkte-Grenze, bei Schärfe (7,82) und Textur (7,91) allerdings nur knapp. Indes: Einige Lesertest-Kandidaten schafften es bei ISO 100 in allen Kriterien mühelos über 9 Punkte. Allerdings fällt die G2 bei höheren ISO-Zahlen auch nicht so tief wie einige andere. Bei ISO 1600 bleibt sie oberhalb der 6-Punkte-Grenze und damit auf einem ähnlichen Niveau wie etwa die Pentax K-x.

Download: Tabelle

Lob und Tadel im ÜberblickDer Fragebogen enthält neben einem Bewertungsraster für Bedienung, Ausstattung und Bildqualität auch Textfelder für persönliche Kommentare des Testers. Wir haben die aussagekräftigsten Punkte für Sie herausgefiltert.

• Plus. Eine "kompakte und handliche Systemkamera", schreibt Hans Peter Drexler, was unter anderem Hans-Jürgen Rößler bestätigt: "leicht, gut zu handhaben und griffig". Zudem lobt er das ausklappbare Display und den elektronischen Sucher. Manfred Mentzen stellt fest: "Die Kamera liegt gut in der Hand, ist zuverlässig und macht gute Bilder bis ISO 400." "Angenehme Größe und Gewicht", lobt auch Klaus Hofmann, der sich zudem über die "sehr gute Bedienbarkeit über das Touchscreen-Display" freut. Und er präzisiert: "Einwandfreie Lupenfunktion, mit der man sehr gut scharfstellen kann. Bei schlechten Lichtverhältnissen ist mit dem elektronischen Sucher trotzdem noch was erkennbar. Änderungen der Einstellungen sind sofort am Display erkennbar." "Die Videofunktion ist in dieser Preisklasse gut", lobt Klaus Hofmann, schränkt aber ein: "Der Autofokus hinkt beim Filmen zeitweise hinterher." Tester Schwärzer schätzt den unkomplizierten Wechsel zwischen Video und Foto. Zu den Vorteilen gehören laut Manfred Mentzen auch der "schnelle Autofokus" und die Tatsache, dass das "Display in alle Richtungen schwenkbar" sei. Für eine Einsteiger-Systemkameras sei die G2 "sehr gut ausgestattet und hilfreich", meint Tester Koslowski. Ähnlich pauschal äußert Holger Schurack seine Symphatie für die Kamera: Die G2 sei sehr ausgereift, und es mache ihm "viel Spaß, damit zu arbeiten". Was für ihn zu wünschen übrig bleibt: "Ich finde, dass der Hersteller das System für die Verwendung von anderen Objektiven zugänglicher machen sollte."

Minus Nicht für jeden Anwender ist ein leichtes Gehäuse automatisch ein gutes Gehäuse: "Die Kamera ist zu leicht, sie wirkt irgendwie billig mit ihrem Kunststoffgehäuse", rügt Tester Koslowski. "Wenige und teils sehr teure Wechselobjektive", meint Leser Schwärzer, und Hans-Jürgen Rößler setzt noch eins drauf: "Lichtstarke Festbrennweiten fehlen, z.B. 2,8/200 oder/und 4/400. Und: "Die Vario-Objektive sehen im Vergleich zu meinen 20 Jahre alten Minolta-Objektiven billig und nicht langlebig aus, die Haptik ist nicht edel." Michael Kleiber kritisiert "Auswahl und Preis von Objektiven und Zubehör". Und Klaus Hofmann vermisst "Objektive von Fremdherstellern für MicroFour Thirds." Auch die Bildqualität bei höheren ISO-Zahlen ist ein Thema. Manfred Mentzen stört das Rauschen ab ISO 800; ab ISO 1600 empfindet er die Ergebnisse als "nicht brauchbar."

Zwar wird das Bedienkonzept als Ganzes eher gelobt, doch beim näheren Hinsehen findet mancher doch Haare in der Suppe: "Das Display ist sehr gut, mit großen Fingern allerdings recht schwierig zu bedienen", meint Holger Schurack und fügt hinzu: "Der Stift für die Bedienung sollte vielleicht irgendwie im Gehäuse deponiert werden können." Alfred Ploß kritisiert, dass die Abblendtaste ungünstig platziert und das "Einstellrad doppelt belegt" ist. Auf jeden Fall müsse man "die Akkulaufleistung verbessern", fordert Leser Schwärzer, während Manfred Mentzen die fehlenden Panorama- und HDR-Funktionen stören. Eine Wasserwaage im Sucher bzw. Monitor wünschen sich unter anderem die Herren Koslowski und Rößler.

Volle Breitseite in Richtung Bedienungsanleitung schießt Hans Peter Drexler. "Die Bedienungsanleitung der G2 ist mit ihren Links und Querverweisen derart verwirrend und unübersichtlich, dass sich die Anschaffung eines speziellen Kamerabuchs empfiehlt - z.B. das Profibuch ,Panasonic Lumix G2 & G10' von Christian Haasz."   

Den ColorFoto-Test der Panasonic G2 finden Sie hier.

Mehr zum Thema

Sony NEX-5T / Panaspnic Lumix GX7 - Test
Test-Duell

In unserem Test-Duell messen sich Sony NEX-5T und Panasonic Lumix GX7. Beide spiegellose Systemkameras haben Vor- und Nachteile.
Panasonic Lumix GH4
Spiegellose Systemkamera

Wir konnten ein Vorserienmodell der neuen Panasonic Lumix GH4 in Amsterdam antesten. Hier unsere ersten Eindrücke und Fotos.
Panasonic Lumix GX7 - DSLM - Kamera
Spiegellose Systemkamera

67,2%
Die Lumix GX7 erweitert Panasonics Micro-Four-Thirds-System um ein kompaktes Premiummodell mit Klappsucher und neuem…
Panasonic Lumix GH4 Test
Spiegellose Systemkamera

Die Panasonic Lumix GH4 zeigt im Test ihre Stärken für Videofilmer. Doch überzeugt die spiegellose Systemkamera auch für Fotografen?
Panasonic Lumix DMC-GM5
Systemkamera

Die Panasonic Lumix DMC-GM5 ist kaum größer als eine Zigarettenschachtel. Ist die ultra-kompakte Systemkamera die ideale Reisebegleiterin?