Tablet

Lenovo Thinkpad X1 Tablet im Test

Lenovos flexibler Kleinrechner nennt sich zwar Tablet, ist aber weit mehr als das. Mit Tastatur und Stift verwandelt er sich rasch in ein echtes Arbeitstier.

Lenovo Thinkpad X1

© Lenovo

Lenovo Thinkpad X1

EUR 1.640,00

Pro

  • Schwarfes Display
  • Guter Sound
  • Viele Anschlüsse

Contra

  • Teuer
  • Moderate Akkulaufzeit

Fazit

PC Magazin Testurteil: gut; Preis/Leistung: begfriedigend
81,0%

Schon die Größe der Verpackung von Lenovos Thinkpad X1 Tablet lässt erahnen, dass mehr als nur ein Tablet darin steckt. Und tatsächlich kommen noch eine Tastatur und ein Stift zum Vorschein. So beweist der chinesische Hersteller vortrefflich, wie flexibel einsetzbar solch ein Gerät sein kann. Schließlich schickt sich das X1 Tablet an, Microsofts Surface Pro Konkurrenz zu machen.

Im Tabletgehäuse integriert ist ein Klappständer, der nicht nur das Tablet in verschiedenen Positionen stützt. Vielmehr beugt er das Display auch bei angeschlossener Tastatur in den richtigen Blickwinkel. Dabei kann die Neigung bis zu einem bestimmten Winkel stufenlos verstellt werden. So lässt sich wie mit einem Notebook arbeiten. Dass ein gutes Arbeitsklima herrscht, liegt allerdings auch an der Tastatur. Diese ist zwar nur 5,2 mm dünn, doch verfügt sie über gute Druckpunkte, ein Trackpad und den obligatorischen roten TrackPoint. Und praktischerweise lässt sich die Tastatur über Magnete in der Höhe verstellen.

Stift mit Handschrifterkennung

Im Tablet-Modus kommt der ebenfalls beiliegende Stift zum Einsatz. Mit der dazugehörigen Anwendung (Writeit) gelingen damit handschriftliche Eingaben etwa in die Adresszeile des Browsers. Das funktioniert erstaunlich gut, gleichwohl dabei ein Auflegen der Hand auf das Display vermieden werden muss.

Das 12 Zoll (30,5 cm) große IPS-Display löst mit 2.160 x 1.440 Pixeln auf. Das ist zwar sicher kein Spitzenwert - beim Konkurrenten von Microsoft sind es 2.736 x 1.824 Pixel - doch wirken Inhalte richtig scharf. Der Sound, den die integrierten Lautsprecher liefern, ist recht gut, sodass Filme auf dem Tablet durchaus ein Genuss sind.

Tablet Lenovo Thinkpad X1

© Lenovo

Lenovo Thinkpad X1: Stifteingabe ist möglich.

Besonders anschlussfreudig ist Lenovos X1 Tablet nicht, doch sind neben einem USB-3.0- ein USB Type-C (Stromversorgung) ebenso mit an Bord wie ein Minidisplayport sowie ein microSD- und ein SIM-Karten-Slot. Unterstützt werden zudem Bluetooth 4.1, WLAN (2 x 2 MIMO 802.11 a/c) sowie das schnelle WiGig. Außerdem verbirgt sich hinter dem unteren Bildschirmrand eine Anschlussleiste für ansteckbare Module. Ein Beamer (Presenter Modul) lässt sich dort ebenso anschließen wie das sogenannte Produktivitäts-Modul. Bei Letzterem handelt es sich um eine Art Docking-Station, die weitere Anschlüsse und einen Akku bereitstellt.

Angetrieben wird das X1 Tablet von dem Intel M5-Prozessor M5-6Y54 (auf Wunsch gibt es auch stärkere Prozessoren). Dazu gibt es 8 GByte Arbeitsspeicher (LP-DDR3) und eine 256-GByte-SSD. Damit ergattert das pfiffige Gerät keinen Podestplatz, sondern landet eher im Mittelfeld. Die SSD liegt mit einer Durchschnittstransferrate von 315,9 MByte/s ebenfalls im mittleren Leistungsbereich. Insgesamt steht aber ausreichend Leistung für Office-Arbeiten, einfaches Gaming und Filmeschauen bereit. Im Akku-Test hielt das Thinkpad X1 Tablet knappe 5 Stunden durch, was keine Spitzenleistung ist.

Fazit

Lenovos Thinkpad X1 Tablet ist ein echtes Multitalent. In der Konfiguration und Leistung ist der Preis trotz der ebenso guten wie praktischen Ausstattung allerdings recht gesalzen.

Zusatzinformationen: Lenovo Thinkpad X1

  • Prozessor: Intel Core M5-6Y54 MB
  • RAM/Grafik: 16 GByte/Intel HD 515
  • SSD: 256 GByte
  • Display: 12-Zoll-IPS-Panel (2.160 x 1.440 px)
  • Maße/Gewicht: 291 x 209 x 8,45 mm/1,1 kg

Mehr zum Thema

Lenovo ThinkPad X1 Carbon
Ultrabook

89,0%
Sie suchen nach einem robusten, langatmigen Ultrabook? Das Lenovo X1 Carbon könnte ganz schnell Ihre Suche beenden.
Lenovo Yoga 300
Einsteiger-Convertible

Amazon bietet das Einsteiger-Convertible Lenovo Yoga 300 ab 17:30 Uhr im Blitzangebot. Bereits der jetzige Preis von 229 Euro ist ein Top-Angebot.
Aufmacher Laptop
Die Erben der Ultrabooks

Tablet oder Ultrabook? Diese Frage soll sich bei den wandlungsfähigen Detachables erst gar nicht mehr stellen. Wir haben vier der Trendsetter im…
Lenovo ThinkCentre X1
All-in-one-PC

69,0%
Mit dem Lenovo ThinkCentre X1 (10HU-OOOOGE) kommt ein stromsparender All-in-One-Computer für Business-Anwendungen. Wir…
Lenovo Yoga Book - Test
Notebook mit Touch-Tastatur

83,0%
Keine herkömmliche Tastatur, dafür ein riesiges Touchpad. Das Lenovo Yoga Book ist anders als alle Notebooks zuvor.…