Testbericht

Leica V-Lux 1/Panasonic Lumix DMC-FZ50

Die Panasonic Lumix DMC-FZ50 für rund 550 Euro zeichnet sich durch ein Leica-Zwölffachzoom mit Bildstabilisator und einen 10-Megapixel-Sensor aus. Trotz ihres Volumens liegt sie sehr gut in der Hand. Stolze 820 Euro kostet die nahezu baugleiche Leica-Variante V-Lux 1.

Leica V-Lux 1 Vorderseite

© Archiv

Leica V-Lux 1 Vorderseite

Der kleine 2-Zoll-Monitor ist nicht nur ausklappbar, sondern lässt sich auch um 360 Grad verdrehen. Bei starkem Sonnenlicht sorgt ein mit 235 000 Bildpunkten hoch auflösender Sucher für Durchblick. Das Zwölffachzoom startet erst bei einer Brennweite von 35 mm und bietet somit keine echte Weitwinkelbrennweite. Dafür beträgt der maximale Telewert 420 mm. Schärfe- und Zoomring erleichtern die präzise Ausschnittwahl.

Ob das Motiv scharf ist, zeigt die Vergrößerungslupe direkt an. Neben den üblichen Belichtungsprogrammen sind bis zu drei persönliche Modi speicherbar. Zum Profi-Eindruck gehört auch die Speicherung im RAW-Format. Direkt neben dem LCD liegt die Function-Taste für den Schnellzugriff auf die wichtigsten Parameter wie Weißabgleich und ISO bis 3200.

Bildqualität: Die Bildqualität beider Kameras zeigt niedriges Rauschen auch bei ISO 400, aber auch eine vergleichsweise stark nachlassenden Auflösung bei ISO 400 - wahrscheinlich die Kehrseite des neuen sehr effektiven Rauschfilters, der mit dem Farbrauschen auch Sättigung und Auflösung reduziert. Wo der weniger arbeitet, also bei ISO 100, liefern beide Modelle sehr scharfe Bilder über den gesamten Brennweitenbereich. Bei der Auslöseverzögerung sind die Schwestermodelle mit 0,57 Sekunden nur Mittelmaß.

Fazit: Wegen des deutlich niedrigeren Preises erhält die Panasonic FZ50 den Kauftipp Ausstattung.

Detaillierte Testergebnisse - Leica V-Lux 1

Leica V-Lux 1 Auflösungsdiagramm

© Archiv

Panasonic Lumix DMC-FZ50 Auflösungsdiagramm

© Archiv

Mehr zum Thema

Leica V-Lux 40
TESTBERICHT

Edler Megazoomer in neuem Gewand: Die Leica V-Lux 40 ist mit 20-fach Zoom und Touchscreen auf der Suche nach kaufkräftiger Kundschaft.
Leica D-Lux 6 - Test Review
Kompaktkamera

Die Leica D-Lux 6 bietet schickes Design und aktuelle Technik - zum Preis von 700 Euro. Wir haben die Kompaktkamera im Labor getestet.
Leica C Test
Kompaktkamera

Mit der rund 600 Euro teuren Leica C ist eine neue Premium-Kompaktkamera am Start. Im Test stellt sich heraus, ob der hohe Preis gerechtfertigt ist.
Leica V-Lux
Bridgekamera

Mit der V-Lux bietet Leica eine weitere leicht überarbeitete Panasonic-Bridgekamera unter eigenem Namen und mit rotem Punkt an.
Leica D-Lux im Test
Kameratest

Die Leica D-Lux ist eine Edelkompakte mit der Technik der Lumix LX100. Ob es Unterschiede bei der Bildqualität gibt, zeigt der Test.