Testbericht

Komplettsystem T+A Caruso im Test

Volumen und Weichheit zeichneten die Stimme des Opernsängers Enrico Caruso aus. T+A benennt ein Stereo-Komplettsystem nach dem weltberühmten Tenor - ein Anflug von Größenwahn?

  1. Komplettsystem T+A Caruso im Test
  2. Teil 2: Komplettsystem T+A Caruso im Test
Test High-End: Stereo-Komplettsystem

© Archiv

Klassische Optik: Die Bedienelemente im T+A-Stil sind übersichtlich angeordnet. Der an einen Würfel erinnernde Caruso ist intuitiv zu bedienen. Der USB-2.0-Eingang bietet sich für Kopfhörer, Speichersticks oder Festplatten an.

Volumen und Weichheit zeichneten die Stimme des Opernsängers Enrico Caruso aus. T+A benennt ein Stereo-Komplettsystem nach dem weltberühmten Tenor - ein Anflug von Größenwahn?

Ganz schön mutig, diese Namensgebung: Nach Caruso benennt die deutsche HiFi-Firma T+A ein gerade mal 27 x 17 x 27 cm kleines Gerät - in erster Linie ein Stereo-Komplettsystem. Enrico (eigentlich Errico) Caruso gilt immerhin als einer der großartigsten Tenöre aller Zeiten. Der Superstar wurde am 25. Februar 1873 in Neapel geboren und ist berühmt für seine warme, baritonale Stimme.Die Herforder HiFi-Schmiede bezeichnet ihren Caruso als mobiles Gerät, dessen Anwendungsbereich vom besonders edlen Küchenradio (mit FM Radio 87,5 bis 108 MHz, RDS Stationsname und Radiotext) mit regelbarer Display-Helligkeit und Zwei-Zeiten-Wecktimer bis zum CD- und DVD-Abspieler reicht: Er unterstützt CDs, CD-Rs, CD/RWs, MP3, DVD-Videos, DVD-Rs, DVD-RWs, VCDs, S-VCDs und JEPG Picture CDs.

Test High-End: Stereo-Komplettsystem

© Archiv

Klassische Optik: Die Bedienelemente im T+A-Stil sind übersichtlich angeordnet. Der an einen Würfel erinnernde Caruso ist intuitiv zu bedienen. Der USB-2.0-Eingang bietet sich für Kopfhörer, Speichersticks oder Festplatten an.

Als Streaming-Client ist der Caruso für die Formate MP3, WMA, AAC, FLAC, OGG-Vorbis und WAV (einschließlich LPCM) empfänglich. Dabei bindet sich der Caruso an DLNA-kompatible Server für UPnP AV, Media Player 10 (mit WMDRM10) und vTuner Internet Radio Service an.

Praktisch - nicht nur für Partys: Die Musikabfolge lässt sich leicht bestimmen: Der HiFi-Caruso kennt die verbreiteten Playlist-Formate PLS, M3U, ASX.

Bild und Video als Dreingaben

Wie der Namenspatron, der auch als Karikaturist glänzte, gibt sich das T+A-Gerät nicht mit einem Betätigungsfeld zufrieden. Den Hauptfokus richtet T+A zwar eindeutig auf die Klangqualität, die Bild- und Videoausgabe sieht der Hersteller als reine Zusatzfunktionalität. Dennoch legt T+A auch auf eine gute Video-Ausgabe Wert. Dafür verbauten die Herforder neben dem obligatorischen FBAS-oder Composite-Ausgang einen YUV-Komponentenausgang und verzichteten auf den an sich gängigen HDMI- Ausgang.

Test High-End: Stereo-Komplettsystem

© Archiv

Maßarbeit: Die DVD-Schublade ist kaum zu erkennen (oben), die Display-Helligkeit lässt sich einstellen. Die Decken- und Bodenplatten bestehen aus gebürstetem Aluminium.

Auf Nachfrage von Video-HomeVision erklärte dazu der T+A-Produktmanager Lothar Wiemann: "Das hat technische und lizenztechnische Gründe." Es sei problematisch, vom iPod aus - der sich via Caruso steuern lässt - Videos über die HDMI-Schnittstelle abzuspielen, der YUV-Komponentenausgang garantiere eine gleichwertige Qualität. Wer auf HDMI bestehe, müsse auf den K2 warten - eine neue kompakte Anlage, die auf der T+A-Agenda für 2009 steht. An Ausgängen gibt es zudem PRE Out Chinch, SUB Out Chinch und SC-Link.

Satter Sound

Geradezu sagenhaft war Carusos Klangvolumen - Zeitgenossen verglichen es mit der Macht einer einsetzenden Orgel.

Mit voluminösem Klang überrascht auch der T+A Caruso - aus dem eher schmächtigen Klangkörper strömt satter Sound. Im Gehäuse steckt ein Lautsprechersystem, das von einem DSP (Digitaler Signalprozessor) kontrolliert wird: Zwei ovale, von T+A maßgefertigte Breitbänder spielen mit dem wuchtigen 16er-Subwoofer zusammen. Die Breitbänder positioniert T+A an den vorderen Gehäuse-Ecken, der Subwoofer steckt im Gehäuseboden, der von zwei gekreuzten Metallbügeln auf Bodenabstand gehalten wird. Aus eigener Produktion stammen die drei kühl laufenden Schaltendstufen: Der Subwoofer hat 50 Watt Dauerleistung, für die Mittelhochtöne stehen zweimal 50 Watt bereit.

Test High-End: Stereo-Komplettsystem

© Archiv

Maßangefertigte Strangprofile hängen an den Seitenwänden.

Mit Lautsprechern hat T+A viel Erfahrung: Die Criterion-Lautsprecher genießen seit langem einen guten Ruf als verhältnismäßig kompakte und dennoch hochwertige, voluminöse und präzise Boxen. In den 90ern stattete T+A ihre Aktivboxen mit hochwertigen Signalprozessoren aus. Mit diesen ließ sich die Klangwiedergabe mühelos an die akkustischen Besonderheiten des jeweiligen Raums anpassen, in der diese Boxen ihren Dienst taten.

Was das Caruso noch so leistet, lesen Sie auf Seite 2...

Bildergalerie

Test High-End: Stereo-Komplettsystem
Galerie
Kleiner Klangriese

Klassische Optik: Die Bedienelemente im T+A-Stil sind übersichtlich angeordnet. Der an einen Würfel erinnernde Caruso ist intuitiv zu bedienen. Der…

Mehr zum Thema

LG 55UF7709
UHD-Fernseher

Der LG 55UF7709 beeindruckt im Test mit gelungenem Design, guten Blickwinkeln und harmonischem Bild. Lesen Sie hier den vollen Testbericht zum…
Panasonic TX-55CXW704 im Test
UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
Samsung UE55JU6550
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Philips 55PUS7600
4K UHD LED-Fernseher

Doppeltuner, Ambilight und Android-TV - ist dieser UHD-Fernseher ein Gewinn auf ganzer Linie?
Philips 65PU
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…