Testbericht

Kodak Easyshare Z812IS

Die solide 12fach-Zoom-Kamera Easyshare Z812IS nimmt Fotos wahlweise im 4:3-, 3:2- oder 16:9- und Filme im HD-Format auf.

Kodak Easyshare Z812IS Vorderseite

© Archiv

Kodak Easyshare Z812IS Vorderseite

Das Bedienkonzept profitiert von den Schnellzugriffen auf diverse wichtige Parameter, nur der Weißabgleich versteckt sich im Menü. Ein Manko: Die zwei AA-Batterien sind in null Komma nichts leer. Während sich die Z812IS in Sachen ISO-100-Bildqualität unauffällig im Mittelfeld hält, kann sie bei ISO 400 mit einem vergleichsweise geringen Rauschen punkten. Das Objektiv verzeichnet und vignettiert jedoch im Weitwinkel etwas zu stark, und bei Teleeinstellung entstehen aufgrund chromatischer Aberration störende Farbsäume. Andererseits gehört die Z812IS zu den schnelleren Megazoom-Kameras, nur das Fokussieren dauert lange 0,93 s (Tele).

Detaillierte Testergebnisse - Kodak Easyshare Z812IS

Auflösungsdiagramm Kodak Easyshare Z812IS

© Archiv

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Einen Hang zum Understatement kann man Kodak sicher nicht unterstellen: "Mit dieser leistungsstarken Kamera werden Sie ein noch besserer Fotograf",…
image.jpg
TESTBERICHT

Kodak bewirbt die Easyshare Sport C123 unter anderem mit den vielen Onlinefunktion der Easyshare-Software.
image.jpg
KOMPAKTKAMERATEST

Mit fast 600 Gramm spielt die Kodak Easyshare Z990 gewichtsmäßig schon beinahe in der SLR-Liga, auch wenn nur ein 1/2,33" kleiner Sensor im…
image.jpg
Testbericht

Die Kodak M200 ist mit exakt 100 Gramm die leichteste Kamera im kompletten Testfeld. Die geringe Größe der Kamera erlaubt natürlich auch nur…
image.jpg
KAMERATEST

Kompakt, klein und leicht ist sie, die Kodak Easyshare M5350. Eine digitale "immer-dabei'"-Kamera für die Hemdentasche, die mit 120 Gramm ein echtes…